Home > Allgemein > Vollautomatische Industrietechnik mit Schneider Electric
EcoStruxure Control Expert - Asset Link stellt Verbindung zwischen Steuerung und Überwachung her

Vollautomatische Industrietechnik mit Schneider Electric

EcoStruxure Control Expert – Asset Link stellt Verbindung zwischen Steuerung und Überwachung her

Um die digitale Transformation bei Unternehmen im gesamten Lebenszyklus und in Betriebsabläufen voranzutreiben, ist die Entwicklung innovativer Tools zur besseren Integration von Software und Steuerungssystemen unbedingt erforderlich. Trotz enormer Fortschritte ist selbst mit den heutigen Steuerungstechnologien immer noch ein beträchtlicher Aufwand an Zeit, Geld und Risiko verbunden. Um die Zeit der Inbetriebnahme zu verkürzen und die Agilität von Industrieunternehmen zu erhöhen, ist der Einsatz von Zero Engineering der logische nächste Schritt.

Bereits jetzt verwendet Schneider Electric digitale Assets in allen industriellen Prozessen, sowohl in der Konstruktionsphase, um eine gesamte Anlage in der virtuellen Welt (den digitalen Zwilling) zu simulieren, als auch später in der Betriebsphase, um aus den Prozessdaten Geschäftserkenntnisse zu gewinnen und die Auswirkungen von Prozessänderungen auszuprobieren, bevor sie in der realen Welt vorgenommen werden. Jedes digitale Asset könnte dann zusammen mit ihren elektrischen, steuerungstechnischen und mechanischen Entwürfen in der virtuellen Welt zu einem kompletten Anlagensteuerungssystem zusammengefügt werden.

Während die vollautomatische Industrietechnik noch nicht ganz ausgereift ist, ist die integrierte Modicon- und AVEVA-Lösung von Schneider Electric ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung. Mit EcoStruxure Control Expert – Asset Link von Schneider Electric wird eine Verbindung zwischen Steuerung und Überwachung hergestellt. Dazu werden Steuerungs- und Überwachungsobjekte bereits in der frühen Entwurfsphase miteinander verknüpft. Wenn eine neue Anlage benötigt wird, werden diese beiden Systeme gemeinsam ausgewählt und eingesetzt. Sie werden während der Planung miteinander verbunden, und diese Verbindung bleibt über die gesamte Lebensdauer des Systems hinweg bestehen. Dadurch gelingt der Entwurf neuer Kontrollschemata schneller und einfacher und auch die spätere Änderung geht genauer von der Hand.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Schneider Electric GmbH
Herr Thomas Hammermeister
Gothaer Straße 29
40880 Ratingen
Deutschland

fon ..: 02102 404 – 94 59
web ..: https://www.schneider-electric.de/de/
email : thomas.hammermeister@schneider-electric.com

Wir bei Schneider glauben, dass der Zugang zu Energie und digitaler Technologie ein grundlegendes Menschenrecht ist. Wir befähigen alle, ihre Energie und Ressourcen optimal zu nutzen, und sorgen dafür, dass das Motto „Life Is On“ gilt – überall, für jeden, jederzeit.

Wir bieten digitale Energie- und Automatisierungslösungen für Effizienz und Nachhaltigkeit. Wir kombinieren weltweit führende Energietechnologien, Automatisierung in Echtzeit, Software und Services zu integrierten Lösungen für Häuser, Gebäude, Datacenter, Infrastrukturen und Industrie.

Unser Ziel ist es, uns die unendlichen Möglichkeiten einer offenen, globalen und innovativen Gemeinschaft zunutze zu machen, die sich mit unserer richtungsweisenden Aufgabe und unseren Werten der Inklusion und Förderung identifiziert.

Pressekontakt:

Schneider Electric GmbH
Herr Thomas Hammermeister
Gothaer Straße 29
40880 Ratingen

fon ..: 02102 404 – 94 59
web ..: https://www.schneider-electric.de/de/
email : thomas.hammermeister@schneider-electric.com

About PM-Ersteller

Avatar