Home > Systeme > Rademacher > Der HomePilot öffnet sich weiter: Neues Update für noch mehr Möglichkeiten
© Rademacher

Der HomePilot öffnet sich weiter: Neues Update für noch mehr Möglichkeiten

Durch die Integration von Onvif Profil T können Kameras der Hersteller Axis und Bosch am HomePilot angemeldet werden | Jetzt auch Sprachsteuerung für iOS

Ein smartes Zuhause ist eines, in dem sich alle Bewohnerinnen und Bewohner rundum wohl und sicher fühlen. Ein Smart Home, das mitwächst und sich den Bedürfnissen und Wünschen jederzeit anpasst. Genau diese Flexibilität ist die große Stärke des HomePilot Smart Home Systems von Rademacher. Dank regelmäßigen Updates und der Integration von smarten Consumer-Lösungen lässt sich das HomePilot System flexibel erweitern. Mit dem neuen HomePilot Version 5.3.x lassen sich jetzt auch Kameras der Hersteller Axis und Bosch mit Onvif Profil T in das System integrieren. Und noch etwas ist neu: Ab sofort können in der iOS HomePilot-App im Bereich der Sprachsteuerung neben Alexa und Google auch Siri Kurzbefehle erstellt werden. Mehr Sicherheit, mehr Flexibilität und mehr Komfort – mit dem neuen Update öffnet sich der HomePilot weiter, während die Sicherheitsstandards auf höchstem Niveau bleiben.

© Shutterstock / Onvif

Mit Onvif-Kameras jederzeit sehen, was zu Hause los ist
Für die Überwachung der Innenräume und des Grundstücks können mit dem Update Onvif Profil T konforme Kameras der Hersteller Bosch Security Systems und Axis in das Home Pilot System eingebunden werden. Mit den verschiedenen intelligenten Innenkameras von Bosch und Axis behalten Bewohnerinnen und Bewohner jederzeit jeden Raum ihrer Wohnung im Blick. Sie liefern rund um die Uhr exzellente Bilder – aber nur dann, wenn es gewünscht ist. Mit den Außenkameras bleibt das Grundstück bei Tag und bei Nacht sicher. Über die HomePilot-App können die Nutzerinnen und Nutzer jederzeit und von überall aus auf die Kamerabilder zugreifen und kontrollieren, ob zu Hause alles in Ordnung ist. Vom Büro aus prüfen, ob die Kinder sicher von der Schule nach Hause gekommen sind? Kein Problem, dank smarter Kameraüberwachung können Nutzerinnen und Nutzer sicher sein, dass es ihren Liebsten zuhause gut geht.
Für ein Plus an Sicherheit können Onvif-Kamera-Modelle mit Bewegungserkennung auch als Bewegungsauslöser verwendet werden: Erfasst die Kamera eine Bewegung, wird beispielsweise umgehend eine E-Mail mit Fotos vom Auslöser gesendet. Bewohnerinnen und Bewohner können dann nachsehen, ob sie reagieren und Hilfe alarmieren müssen. Wenn man den Abend gemütlich auf der Couch ausklingen lassen möchte, dann hat auch die Innenkamera Feierabend. Die Daten und Videoaufnahmen der Überwachungskameras sind zudem vor unautorisiertem Zugriff sicher.
Rademacher empfiehlt die Onvif Profil T konformen Kameras der Hersteller Bosch Security Systems und Axis. Grundsätzlich sind alle Modelle dieser Hersteller, die das Profil T unterstützen, mit dem HomePilot Smart Home System kompatibel. Um die vollständige Funktionalität zu garantieren, hat Rademacher eine Liste von Kameramodellen erstellt, die im Haus umfänglich getestet wurden:
Weitere Hersteller und Modelle werden nach ausgiebigen Tests in die Empfehlungen mit aufgenommen und auf der Website veröffentlicht. Die in der Vergangenheit von Rademacher angebotenen HomePilot Innen- und Außenkameras (Typ 9486 und 9487) werden natürlich auch weiterhin unterstützt.

iOS Kurzbefehle für noch mehr Flexibilität
Das HomePilot-Update 5.3.x bietet noch eine weitere große Neuerung – die Sprachsteuerung über den Apple-Sprachassistenten Siri. Damit geht Rademacher auf die Wünsche von Apple-begeisterten Smart-Home-Fans ein. Mit der neuen HomePilot-App-Version können Geräte und Szenen im Menü Sprachsteuerung jetzt auch an die iOS-App Kurzbefehle übergeben und damit dann über Siri bedient werden. Szenen und Aktoren können ganz einfach per Sprache direkt über die Kurzbefehle in den vorgegeben Zielzustand versetzt werden. Darüber hinaus bietet die iOS-App Kurzbefehle auch die Möglichkeit, HomePilot-Geräte oder -Szenen auch mit anderen Automationen des iPhones zu verknüpfen. Beispielsweise lässt sich ein „Guten Morgen-Shortcut“ einrichten, der morgens nach dem Ausschalten des Weckers per iPhone oder Apple-Watch alle Rollläden öffnet, das Licht einschaltet und den aktuellen Wetterbericht anzeigt. Oder ein Kurzbefehl, der dafür sorgt, dass die Steckdose ausgeschaltet wird, sobald der Ladezustand des iPhones 90% erreicht hat, um Dauerladen vermeiden.
Mit dem Update des HomePilots auf Version 5.3.x bietet Rademacher allen auf Sicherheit bedachten Kundinnen und Kunden einen großen Mehrwert und begeistert gleichzeitig die Apple-Nutzerinnen und Nutzer für das HomePilot-Smart Home.

© Rademacher

Über die Rademacher Geräte-Elektronik GmbH
Rademacher bietet vielseitige Lösungen: vom automatisierten Sicht- und Sonnenschutz bis hin zum intelligenten Zuhause. Einmal installiert, unterstützen die Rademacher Produktlösungen die Bewohner in ihrem täglichen Leben individuell und sorgen für Komfort, Sicherheit und Energieeffizienz. Das Unternehmen entwickelt und produziert seine Automations- und Smart-Home-Produkte im Münsterland. Für die Planung, Installation und Inbetriebnahme setzt Rademacher auf starke Partner aus Handel und Handwerk. Das Produktportfolio umfasst neben dem Smart-Home-System HomePilot die innovativen Gurtwickler RolloTron, RolloTube Rohrmotoren und RolloPort Garagentorantriebe.

About Mario Rimkus

Leave a Reply

Your email address will not be published.