Home > Gadgets > Gillette-Box: Scharfe Klingen smart nachbestellen
Gillette-Box
(Bild: Gillette)

Gillette-Box: Scharfe Klingen smart nachbestellen

Die Gillette-Box macht Nassrasierer smart. Zumindest ein wenig. Wenn die letzte klinge mal wieder stumpf ist, brauchen Sie Nachschub. Ihren Klingenvorrat können Sie mit der Gillette-Box ganz einfach wieder auffüllen. Wir verraten Ihnen, was dahintersteckt.

In der Praxis soll das so ablaufen: Sie stellen morgens im Bad vor dem Spiegel fest, dass Sie neue Rasierklingen benötigen. Dann drücken Sie einfach den Knopf Ihrer Gillette-Box und wenige Tage später haben Sie Nachschub im Briefkasten. Einfach, oder? Fast, denn aus rechtlichen Gründen haben Sie noch einen Zwischenschritt vor sich: Die Bestätigung per Email. Die beugt nicht nur versehentlich abgeschickten Bestellungen vor, sondern ist vorgeschrieben.

Der Preis-Check: Für vier Klingen per Gillette-Box zahlen Sie 16,99 Euro. Das ist genauso viel wie der Preis im Gillette-eigenen Shop Perfect Shave. Insofern fair. Wenn Sie allerdings einen Preisvergleich im Internet anstellen, gibt es ein paar Anbieter, bei denen Sie noch den einen oder anderen Euro sparen können. Für das Plus an Komfort sind Sie ja aber vielleicht bereit, einen kleinen Aufpreis hinzulegen.

Der Praxis-Check: Noch testet Gillette. Der Prototyp der Gillette-Box braucht bislang noch ungefähr zehn Sekunden zum Hochfahren bis Sie die Bestellung tatsächlich tätigen können. Die finale Box soll das in zwei Sekunden hinbekommen. Verbaut ist ein M2M-Modul der Deutschen Telekom, das eine Verbindung mit dem Internet herstellt. Durch dieses Modul bekommt jede Gillette-Box Ihre eigene ID zugewiesen. Bei der Inbetriebnahme müssen Sie dann Ihre Gillette-Box im Shop verifizieren und Ihre Daten speichern. Logisch, denn nur so weiß Gillette, wohin die Klingen versendet werden sollen und wie Sie bezahlen möchten. Einfacher ginge das bestimmt mit Unterstützung von Stark Industries, aber der Fokus der Kooperation lag bei der Konzeption völlig neuer Hightec-Rasierer:

Wie dem auch sei, zurück zur Gillette-Box: Für Gillette kann aus dem Testlauf eine Goldgrube werden. Der Klingenkauf per Knopfdruck ist eben ein Plus an Komfort gepaart mit Spielerei. Außerdem kaufen Sie Ihre Klingen dann natürlich nur noch direkt beim Hersteller und nicht etwa irgendwo anders. Die Gillette-Box soll dementsprechend nur der Anfang sein: Das Unternehmen möchte das Internet der Dinge auch in Verbindung mit anderen Produkten einsetzen. Mit „Unternehmen“ ist in diesem Fall nicht bloß Gillette gemeint, sondern Procter & Gamble, deren Markenspektrum weit verbreitet ist. Hygieneartikel, Düfte und Parfums, Waschmittel, Zahnpflegeprodukte, Duschgel und Shampoo, Tiernahrung und vieles mehr wird von Procter & Gamble vertrieben. Die Produkte beinahe aller Marken sind Verbrauchsartikel und könnten per Knopfdruck nachbestellt werden.

Weitere Details zur Gillette-Box bekommen Sie auf perfect-shave.de 

About Gerrit Schwerz

Gerrit Schwerz

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.