Home > Sicherheit > Spot Maps: Visualisieren Sie Ihr Netzwerk
Spot Maps
(Bild: Equinux)

Spot Maps: Visualisieren Sie Ihr Netzwerk

PCs, Tablets, iPads, iPhones, Smartphones und eine Reihe Smart Home Geräte: Das eigene Netzwerk wird schnell unübersichtlich. Behalten Sie den Überblick mit Spot Maps. Mit diesem cleveren Tool ordnen Sie sämtliche Netzwerkgeräte per Drag and Drop an.

Ein für viele Heimnetzbetreiber besonders wichtiger Vorteil ist zunächst einmal die Auflistung aller Geräte im Netzwerk. Wenn Computer und andere Devices mit unterschiedlichen Betriebssystemen sich im selben Netzwerk aufhalten, bekommen Sie häufig keine echte Klarheit über alle Geräte. Mit Spot Maps gehen Sie direkt ein paar Schritte weiter und finden nicht nur heraus, welche Geräte alles mit Ihrem Netzwerk verbunden sind, sondern auch, welche Protokolle sie nutzen. Chattet der Nachbar über mein WLAN? Speichert die smarte Sicherheitskamera zuverlässig in die Cloud? Spot Maps zeigt Ihnen alles an, sodass Sie alles unter Kontrolle haben.

Der Netzwerkscanner in Spot Maps durchsucht zu Anfang Ihr komplettes Netzwerk nach aktiven Geräten. Diese können Sie dann im Stil einer Mind Map anordnen und organisieren. Ihren Fernseher oder HTPC schieben Sie gemeinsam mit Ihrem iPad oder Tablet bequem ins Wohnzimmer, den Kindle ins Schlafzimmer und Ihren Computer ins Arbeitszimmer, beispielsweise natürlich. Vielleicht lesen Sie ja auch lieber auf dem Dachboden. Interessant wird es natürlich bei Smart Home Geräten. Auch diese lassen sich per Live Monitoring überwachen. Sie werden damit zum ausgewiesenen Sicherheits-Chef Ihrer eigenen vier Wände – nur die Donuts für Ihren Kontrollraum müssen Sie sich noch selbst organisieren. Spot Maps zeigt Ihnen jedenfalls präzise, wann welches Gerät über welches Protokoll kommuniziert hat. Sie erkennen zum Beispiel, wann der Rüpel Ihre Kamera mit dem Fußball zerlegt hat – oder dass Sie am neuen Standort zu gewissen Zeiten einfach keinen Empfang hat.

Spot Maps können Sie für 29,99 Euro von equinux kaufen. Die Software ist ausschließlich für Mac OS X verfügbar, eine Variante für Windows gibt es leider nicht. Eine kostenlose Testversion finden Sie hier.

Weitere Infos bekommen Sie auf equinux.com

About Gerrit Schwerz

Gerrit Schwerz

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.