Home > Sicherheit > tedee hört nun auf „Ok Google“ und präsentiert ein Webportal zur einfachen Zugangsverwaltung bei gewerblicher Nutzung.

tedee hört nun auf „Ok Google“ und präsentiert ein Webportal zur einfachen Zugangsverwaltung bei gewerblicher Nutzung.

Bamberg, 15. Februar 2020 – Mit Google Assistant bietet tedee nun eine weitere Integrationsmöglichkeit in Smart-Home-Systeme: So hört das smarte Türschloss nicht nur auf Siri und Alexa, sondern lässt sich auch über den Sprachbefehl „Ok Google“ bedienen.Außerdem stellt tedee ein Business-Portal vor, das vor allem gewerbliche Nutzer freuen wird. Über den Webzugang lassen sich Schlösser und Zutrittsberechtigungen einfacher und übersichtlicher verwalten und organisieren.

Kompatibel mit Google Home
Bisher ließ sich das tedee-Schloss über Amazon Alexa und Siri-Shortcuts steuern. Nun reiht sich auch der dritte Sprachassistent ein: Dank der Zertifizierung „Works with Hey Google“ lässt sich das smarte Türschloss bequem über den Google-Home-Lautsprecher oder die Google-Assistant-App steuern. Per Sprachbefehl lässt sich der Status des Türschlosses abfragen, die Tür verriegeln oder über eine Zwei-Faktor-Authentifizierung auch wieder öffnen. Hierfür wird ein PIN-Code benötigt, der abgefragt wird. Weitere Möglichkeiten eröffnen sich durch die Integration in automatisierte Szenen: Mit nur einem Befehl wird zum Beispiel sowohl das Licht ausgeschaltet als auch die Tür verriegelt.

Business-Portal für mehr Überblick und einfache Verwaltung
Wer das tedee-System im gewerblichen Umfeld nutzen möchte, steht schnell vor der Herausforderung bei der Vielzahl der Geräte und Berechtigungen nicht den Überblick zu verlieren. Mit seinem Business-Portal bietet tedee einen benutzerfreundlichen und sicheren Webzugang, um die Verwaltung für Administratoren einfacher zu gestalten. Nach dem Einloggen am Computer lassen sich im ersten Schritt Schlösser und Bridges zu Organisationen zusammenfassen. Angeordnet als Kacheln, mit Bild und kurzer Beschreibung ergänzt, werden so beispielsweise verschiedene Gebäude übersichtlich dargestellt. Anschließend lassen sich Benutzer anlegen, Zutrittsberechtigungen verschicken oder entziehen und weitere Administratoren für einzelneOrganisationen oder Schlösser festlegen. Übersichtlich in einer Tabelle sind die Zugangsberechtigungen farbig angeordnet, sodass der Administrator auf einen Blick erkennt, welche Nut zer einen dauerhaften, zeitbegrenzten oder wiederkehrenden Zugriff auf das jeweilige Schloss haben. Das Business-Portal bietet Unternehmen die Möglichkeit, Mitarbeitern oder Dienstleistern einen kontaktlosen und flexiblen Zugang zu Büro- oder Lagerräumen zu gewähren, ohne dabei den Aspekt der Sicherheit zu vernachlässigen.

About Mario Rimkus

Avatar

One comment

  1. Avatar

    Bevor ich die Stimme bei den smarten Geräten nicht so personalisieren kann, dass sie nur mir öffnen … solange habe ich damit Bauchschmerzen.

    Alexa habe ich zwar bereits mehrmals auf meine Stimme geeicht aber bis dato funktioniert das bei mir noch nicht ordnungsgemäß.

    Klappt das mit „Google“ besser?

Leave a Reply

Your email address will not be published.