Home > Allgemein > Multifunctional Light: Diese Lampe ist eine Smart Home Basis
Multifunctional Light Sony
(Bild: Sony)

Multifunctional Light: Diese Lampe ist eine Smart Home Basis

Wenn bei einer Lampe die Beleuchtung zur Nebensache wird, soll das schon einiges heißen. Vor allem, wenn man nicht von irgendeinem Designerstück redet. Genau das tritt aber beim Multifunctional Light ein, das Sony vor kurzem vorgestellt hat.

Das kann das Multifunctional Light von Sony

Nach Vorbild der eierlegenden Wollmilchsau hat Sony fast alles an Sensoren und Möglichkeiten in das Multifunctional Light gebaut, was im Smart Home gängig ist. Dazu zählt ein Thermometer, Hygrometer, Helligkeitssensor, Infrarotsensor, Bewegungsmelder sowie die Kombination aus Lautsprecher und Mikrofon. Das Leuchtmittel selbst ist natürlich ebenfalls dimmbar und bekommt per App die Farbe vorgegeben. Die Bestandteile lassen sich selbstverständlich mit anderen smarten (und weniger smarten) Geräten verbinden. Der Infrarotsensor kann zum Beispiel die Fernbedienung Ihres Fernsehers imitieren und das TV-Gerät automatisch einschalten, wenn jemand den Raum betritt. Oder die Heizung herunterregeln, wenn sich niemand mehr im Raum befindet. Nur die Form ist eben anders: Das Multifunctional Light ist selbst eigentlich nur einer von vielen vernetzten Bestandteilen des smarten Zuhauses. Doch es bringt – fast schon nebenbei – noch die Funktionen einer verwaltenden Zentrale mit. Raum- bzw. flurbezogen, versteht sich. Denn weil die Sensoren fest verbaut sind und das Multifunctional Light eine Deckenleuchte ist, bleibt der Standort unverändert. Sie dürfen also womöglich in jedem Raum ein Multifunctional Light anbringen, um die Vorteile in Ihrem gesamten Zuhause genießen zu können.

Kommt das Multifunctional Light nach Deutschland?

Mit diesen Szenarien brauchen Sie sich allerdings noch nicht direkt beschäftigen. Denn zunächst ist das Multifunctional Light von Sony lediglich für Japan angekündigt und soll dort in der zweiten Jahreshälfte auf den Markt kommen. Zu weiteren Ländern hat sich Sony bisher nicht geäußert – es könnte also auch gut möglich sein, dass es gar nicht nach Deutschland kommt. Dennoch ist der Ansatz interessant – wir halten Sie auf dem Laufenden.

Wer Japanisch kann, findet direkt bei Sony weitere Infos.

About Gerrit Schwerz

Gerrit Schwerz

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.