Home > Energieversorgung > Neue Design-Kollektion: Drahtlos aufladen mit Ikea-Möbeln
(Bild: obs/Inter IKEA Systems B.V. 2015)

Neue Design-Kollektion: Drahtlos aufladen mit Ikea-Möbeln

Ikea goes Smart Home: ein bisschen zumindest, denn ab April gibt es Tische und Lampen mit integrierten Ladefeldern zu kaufen. Damit können Sie Ihre Geräte bequem drahtlos aufladen.

Ikea vertreibt schon seit Längerem Induktionsfelder, allerdings im Küchenbereich und wenn Sie die einschalten und Ihr Smartphone dort drauflegen, dann brauchen Sie sich anschließend keine Gedanken mehr um Ihren Akku oder irgendetwas anderes in Sachen Smartphone machen. Lassen Sie es lieber bleiben und pumpen Sie mit den neuen Möbeln Energie in Ihr Telefon.

Neue IKEA Design-Kollektion mit kabelloser Ladefunktion - ab April bei Ikea. (Bild: obs/Inter IKEA Systems B.V. 2015)

Neue IKEA Design-Kollektion mit kabelloser Ladefunktion – ab April bei Ikea. (Bild: obs/Inter IKEA Systems B.V. 2015)

Ab April kommen nämlich Tische und Lampen ins Sortiment, die ein kleines Kreuz an bestimmten Stellen haben. Wenn Sie Ihr Smartphone dort platzieren, beginnt automatisch der drahtlose Ladevorgang. Praktisch sind auch die Nachttische und Schreibtische, die diese Funktion ebenfalls aufweisen. Voraussetzung zum drahtlosen Aufladen ist natürlich ein kompatibles Smartphone. Ikea setzt auf Qi-Technologie. Mit einem Smartphone von HTC oder einem Nexus-Gerät können Sie also ohne weiteres zugreifen – entsprechende Modelle natürlich vorausgesetzt. Auch das iPhone lässt sich mittlerweile drahtlos aufladen. Apple verwendet jedoch eine andere Technologie, deshalb müssen Sie sich noch etwas gedulden. Ikea hat angekündigt, bald entsprechende Ladecover passend für das iPhone und andere Geräte anzubieten.

Die smarten Möbel werden im Vereinigten Königreich, den USA und auch bei uns in Deutschland verfügbar sein. Als Starttermin wurde für alle Länder Mitte April angegeben – es dauert also nicht mehr allzu lange. Zur preislichen Einordnung: Das günstigste Ladeflächen-Möbel kostet 46 US-Dollar, den Preis in Euro für Deutschland kennen wir leider noch nicht.

Aus unserer Sicht ein guter Start in den Smart Home Bereich, wenn man bedenkt, dass Ikea keine eigenen Elektro-Produkte herstellen möchte. Ein Nachttisch mit drahtloser Auflademöglichkeit könnte so manchen Mann freiwillig in das meist volle Einrichtungshaus locken, das er ansonsten nur des Haussegens zuliebe betritt. Spaß beiseite: Mit größtmöglicher Kompatibilität ausgestattet, könnten die smarten Möbel ein echter Verkaufsschlager werden und sich gemeinsam mit drahtlos aufladbaren Smartphones schnell vermehren.

Weitere Informationen zu den neuen Ikea-Möbeln erhalten Sie demnächst auf ikea.de

About Gerrit Schwerz

Gerrit Schwerz

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.