Home > Heizung & Klima > Programmierstick für Heizkörperthermostate
Programmierstick
(Bild: Pearl)

Programmierstick für Heizkörperthermostate

Falls Sie auf einzelne Heizkörperthermostate setzen, um Energie zu sparen, lohnt sich ein kleines Upgrade, um Ihre „Satelliten“ zumindest für die Konfiguration zu einem Smart Home System zu verbinden.

Jeden Heizkörper separat einzurichten, Wochenpläne zu speichern und zum Energiesparen während des Urlaubs auch wieder einzeln umprogrammieren zu müssen, ist zwar möglich, aber ganz bestimmt nicht bequem. Sie haben drei Möglichkeiten:

  1. Sie kümmern sich tatsächlich einzeln um jeden Thermostaten
  2. Sie ersetzen die Energiespar-Thermostate durch eine vollwertige Heizungssteuerung, zum Beispiel von eQ-3 LINKINTERN
  3. Sie behalten Ihre Thermostate und konfigurieren sie zentral.

Mit 1. Ist Ihnen nicht geholfen, Punkt 2 ist unsere Empfehlung und um den letzten Punkt kümmern wir uns jetzt. Zur zentralen Konfiguration Ihrer Energiespar-Thermostate bekommen Sie schon für wenig Geld einen Programmierstick. Diesen USB-Helfer stecken Sie vorzugsweise an Ihren windows-PC oder Laptop. Die mitgelieferte Software lässt sich prinzipiell wie ein übliches Toll zur Konfiguration eines echten Smart Home Systems bedienen. Sie können aus bereits definierten Wochenprogrammen das für Sie passende auswählen oder selbst ein individuelles festlegen oder für den Urlaub alle Thermostate herunterregeln. Sobald Sie die Konfiguration speichern, werden die Daten an die jeweiligen Energiespar-Thermostate übertragen.

Konfiguration am PC, "Steuerung" manuell an jedem Thermostaten einzeln: Programmierstick. (Bild: Stadtwerke Bruhnsbüttel)

Konfiguration am PC, „Steuerung“ manuell an jedem Thermostaten einzeln: Programmierstick. (Bild: Stadtwerke Bruhnsbüttel)

Das große Aber folgt auf dem Fuße: Die 10m Reichweite eines solchen Programmiersticks ist für viele Wohnumgebungen schlicht zu gering. Andere Exemplare müssen Sie zu jedem Thermostaten einzeln tragen und damit verbinden. Zum Vergleich: der LAN-Cube von eQ-3 hat eine Freifeldreichweite von immerhin 100m. Das reicht auch drinnen für ein ganzes Haus aus. Außerdem haben Sie die Möglichkeit, von unterwegs aus auf Ihre Heizkörper zuzugreifen. Die Anschaffungskosten eines vollwertigen System liegen zwar deutlich über denen einer Satelliten-Lösung, die Vorteile in Sachen Komfort und auch Energiesparen überwiegen aus unserer Sicht aber mindestens genauso deutlich.

Falls Sie vor einem Umstieg von energiespar-Thermostaten auf eine vollwertige Heizungssteuerung die Möglichkeit mit dem Programmierstick ausprobieren möchten, finden Sie die meisten Exemplare für ca. 30 Euro in diversen Online-Shops, zum Beispiel auf pearl.de  oder auch bei den Stadtwerken Bruhnsbüttel. Achten Sie bei der Anschaffung unbedingt darauf, dass Ihr gewählter Programmierstick auch mit Ihren Energiespar-Thermostaten kompatibel ist. Falls Sie noch gar keine Lösung zum automatischen Energiesparen besitzen, haben wir einen ganzen Bereich zum Thema Heizung, in dem Sie sich vorab informieren können.

About Gerrit Schwerz

Gerrit Schwerz

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.