Home > Allgemein > Steuern per Smartwatch
Bild: Peter Meier

Steuern per Smartwatch

Smartwatches werden immer beliebter und können immer mehr.

 

Wer ist es nicht Leid, z.B. für die Steuerung der Hausautomation immer demonstrativ das Handy aus der Tasche holen zu müssen. Licht steuern, Kaffeemaschine schalten, oder aber die Info erhalten dass die Waschmaschine mit dem Waschprogramm fertig ist, sind neben der Heizungssteuerung und der Ladestandskontrolle des Elektromobils nur einige Anwendungen die sich so dezent und bequem vom Handgelenk erledigen lassen.

Kostengünstig und einfach ist dies z.B. mit einer AW-414.Go von Pearl mit Android Betriebssystem realisierbar.

Hat man sich erst einmal mit der Smartwatch im Wlan angemeldet, können wie auf dem Smartphone die einzelnen App´s auf die Smartwatch geladen werden, um diese anschließend wie gewohnt (nur ein wenig kleiner) bedienen zu können. Selbst Telefonieren ist über die Uhr möglich, oder aber nur ein dezenter Blick auf die Mails oder gerade eingegangene SMS.

Via WLAN, per Bluetooth oder aber mit eigener SIM-Karte ist man immer Verbunden.

Nach einer kurzen Eingewöhnungsphase, bleibt das Smartphone immer öfter in der Tasche, denn alle wichtigen Informationen werden per Vibrationsalarm der Smartwatch signalisiert und lassen sich mit einem kurzen Blick auf die Uhr erfassen.

Und wer schon einmal den Komfort eines fertigen Kaffee´s zum Aufstehen per Smartwatch Steuerung genossen hat, möchte nie mehr darauf verzichten.

Ach ja, die Uhrzeit lässt sich im Übrigen auch noch ablesen.

Das getestete Modell wird aktuell bei Pearl für EUR 109,90 abgekauft. Ein günstiger Einstieg in die SmartHome auf SmartWatch Welt.

About Peter Meier

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.