Home > Gesundheit > Ambisuites: Luxusbett mit App-Steuerung und Entertainment
ambisuites
(Bild: Hotelwäsche Erwin Müller)

Ambisuites: Luxusbett mit App-Steuerung und Entertainment

Ein paar Klappen und Düsen angebaut und es würde aussehen wie eine Raumkapsel: Ambisuites, das Bett mit gewissen Vorzügen. Zielgruppe: Hotels und gut betuchte Privatkunden. Bei der Feature-Liste ist einem jedoch absolut nicht mehr nach Schlaf zumute.

Ambisuites: Ein Bett nach Ihren Vorstellungen

Wer viel reist, schläft oft in unterschiedlichsten Betten. Das klappt oftmals wunderbar, aber manchmal sieht man am Frühstücksbuffet aus wie ein Panda – nur mit etwas größeren Augenringen. Wie kann man Vielreisenden in dieser Hinsicht helfen? Ganz einfach: Man entwickelt einfach ein individuell einstellbares Hotelbett. Eines, das jeder nach seinen Bedürfnissen anpassen kann – wer es härter mag, reguliert den Härtegrad einfach nach oben. Auf einer Liegefläche von 180x220cm kommen auch Personen mit einer Körpergröße jenseits der 1,90m voll auf ihre Kosten.

Und wenn man schon einen raushaut, dann aber richtig. Genau deshalb ist bei Ambisuites so ziemlich alles Jugendfreie mit an Bord, was man sich im Bett so wünschen könnte. Und es lässt sich per App steuern. Fernsehen? Sicher. Aus dem Fußende fährt einfach ein 46-Zoll-Flachbildschirm nach oben. Schauen Sie noch linear oder darf es etwas von Netflix sein? Oder doch lieber lesen? Kein Problem. Das Kopfteil stellt sich elektrisch ein und die integrierte Beleuchtung startet die Lesebeleuchtung. Und dann vielleicht schlafen? Kein Problem, das können Sie in Ambisuites natürlich auch. Aber wenn Sie jetzt denken, das Bett hätte dann Pause, täuschen Sie sich. Denn während Sie sich ins Nimmerland begeben, anlysiert Ambisuites die Qualität Ihres Schlafes. Morgens haben Sie dann alle technischen Details in der App vorliegen.

Der Clou: Ambisuites ist als System für Hotels konzipiert worden. Wenn Sie also viel unterwegs sind, können Sie Ihr Bett sozusagen mitnehmen, indem Sie einfach Ihre in der App gespeicherten Präferenzen an das nächste smarte Luxusbett übertragen. Und falls Sie doch einmal zuhause schlafen und über das nötige Kleingeld verfügen, dann gönnen Sie sich einfach Ihr privates Ambisuites System für rund 35.000 Euro.

Weitere Infos unter www.ambisuites.com.

About Gerrit Schwerz

Gerrit Schwerz

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.