Home > Gadgets > Awair – smarte Sensoren untersuchen die Luft
Awair
(Bild: Awair)

Awair – smarte Sensoren untersuchen die Luft

Awair nimmt die Raumluft auseinander. Einzelne Bestandteile werden analysiert und Ihnen per App präsentiert. Sie können dann Maßnahmen ergreifen, um eventuelle Beeinträchtigungen zu beseitigen. Wir stellen Ihnen Awair kurz vor.

Ist Ihre Raumluft sauber? Davon gehen Sie bestimmt aus. Lüften ist oftmals das einzige Mittel, um die Luftqualität zu verbessern. Awair analysiert zahlreiche Bestandteile der Luft und kann Ihnen auch Mängel bzw. Verschmutzungen in vermeintlich frischer Luft anzeigen. Außerdem bekommen Sie per App für Smartphone und Tablet nicht nur die gemessenen Werte geliefert, sondern auch nützliche Tipps, um die Luftqualität zu verbessern.

Anzeichen für schlechte Luft sind zum Beispiel feuchte Augen, eine verstopfte Nase oder eine trockene Kehle. Wenn Sie nach dem Aufstehen mit solchen Beschwerden zu kämpfen haben, liegt es höchstwahrscheinlich an schlechter Luft. Im Winter wird die Raumluft oftmals durch die Heizung ausgetrocknet. Sie stehen dann vor einem Dilemma: Fenster auf und kalte Luft reinlassen oder die trockene Luft ertragen. Awair kann sich um dieses Problem vollautomatisch kümmern. Sie können dazu smarte Befeuchter mit Awair koppeln. Wird dann zu trockene Luft festgestellt, dann kann Awair den entsprechenden Befehl erteilen.

Awair misst aber bei weitem nicht nur die Luftfeuchtigkeit. Die zahlreichen Sensoren untersuchen die Luft auf Temperatur, Luftfeuchtigkeit, CO2-Gehalt, VOC-Gehalt und Staub. VOC bedeutet ausformuliert „volatile organic compounds“, was so viel bedeutet wie „flüchtige organische Verbindungen“. Häufige Verursacher von VOC sind zum Beispiel Lösungsmittel, wie sie in Farben, Lacken, Reinigungsmitteln, aber auch in Körperpflegeprodukten oder als Treibmittel in Spraydosen vorkommen. Sie bekommen also eine Möglichkeit, um zu Hause oder im Büro vollautomatisch für gesundes Klima zu sorgen. Zumindest, was die Raumluft angeht.

Die Verwendung von Awair macht besonders dann Sinn, wenn Sie weitere intelligente Geräte einsetzen, die das Raumklima beeinflussen können. Wie den schon erwähnten Befeuchter, einen smarten Thermostaten, Luftfilter, Ventilatoren oder eine Klimaanlage. Dank IFTTT-Integration ist die individuelle Vernetzung ein Kinderspiel.

Für Awair brauchen Sie außer ein wenig Strom und Ihrer Raumluft bloß ein funktionierendes WLAN und ein Smartphone oder Tablet mit Android- oder iOS-Betriebssystem. Sie können Awair jetzt vorbstellen und 25 Prozent gegenüber dem Normalpreis sparen. Ein Gerät kostet aktuell 149 Dollar zuzüglich 35 Dollar für den Versand nach Deutschland. Das macht insgesamt 184 Dollar bzw. rund 166 Euro. Die ersten Exemplare sollen das Lager im „frühen Herbst 2015“ verlassen. Also genau dann, wenn die Heizung so langsam wieder aktiviert werden muss.

Weitere Infos zu Awair und den Vorteilen von sauberer Luft bekommen Sie auf www.getawair.com.

About Gerrit Schwerz

Gerrit Schwerz

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.