Home > Gadgets > BEDDI: Dieses Dock weckt Sie smart und ruft ein Taxi
BEDDI
(Bild: Witti Inc.)

BEDDI: Dieses Dock weckt Sie smart und ruft ein Taxi

Endlich ein smartes Dock für Ihr Smartphone, das mehr kann als nur gut aussehen: Mit BEDDI bekommen Sie alles, was Sie morgens brauchen, direkt an die Bettkante. Bloß keinen Kaffee. Warum sich BEDDI trotzdem lohnen kann, zeigen wir Ihnen jetzt.

Was ist BEDDI nun genau? Fangen wir mal mit dem klassischen Radiowecker an. Der zeigt die Uhrzeit an und plärrt Sie morgens mit guter Laune der „besten Morningshow“ voll. Das kann BEDDI auch. Richtig gut wird es aber erst, wenn Sie die knapp 20 zusätzlichen Funktionen für sich entdecken. In Verbindung mit Ihrem Smartphone (per Bluetooth) können Sie nämlich selbst festlegen, zu welcher Musik bzw. Playlist Sie aufstehen möchten. Denn BEDDI unterstützt eine Reihe von Apps, unter anderem Spotify, Uber und Nest. So können Sie sich etwa mit dem „Tribute“ an den besten Song der Welt auch am schlimmsten Montag der Woche selbst aus den Federn locken. Simulierter Sonnenaufgang inklusive. Spotify funktioniert dabei nicht nur zu einer voreingestellten Weckzeit: Sie können BEDDI auch einfach als ganz normalen Bluetooth-Lautsprecher verwenden, zum Beispiel im Büro. Und falls der Montag einmal besonders hart zuschlägt, rufen Sie sich per Knopfdruck ein Taxi von Uber und lassen sich an einen schöneren Ort oder zu Ihrem Hausarzt fahren. Damit die Reise gutgeht, hat BEDDI Ihr Smartphone über Nacht per USB-Kabel aufgeladen.

Nun zum Smart Home Effekt mit BEDDI: Das kleine Multitalent kümmert sich morgens wie abends um Ihre intelligenten Komponenten. Wenn Sie ins Bett gehen, kann BEDDI Ihre Heizung herunterregeln (Nest), Geräte an Zwischensteckern des Belkin WeMo Systems ausschalten (Deckenfluter, Heimkino,..) und selbstverständlich auch die vernetzte Beleuchtung (Philips Hue) abschalten. Morgens geht der Spaß dann wieder von vorne los. Ihren Kaffee bekommen Sie, wie eingangs bereits erwähnt, leider nicht an die Bettkante – dafür können Sie BEDDI aber damit beauftragen, den Kaffee pünktlich durchlaufen zu lassen. Die Sache mit dem Kaffee an der Bettkante ließe sich mit BEDDI nur lösen, indem Sie Ihre Kaffeemaschine neben Ihrem Bett aufstellen. Die drei Knöpfe am intelligenten Dock können Sie selbst belegen. Falls Sie also nicht permanent ein Taxi für sich oder einen Übernachtungsgast rufen müssen, dann hinterlegen Sie doch einfach eine andere Funktion. Zum Beispiel einen Lichtschalter, einen Telefonfinder oder die Playtaste für Ihre Lieblingsplaylist.

BEDDI können Sie sich noch bis zum 03. Dezember auf Kickstarter für 75 US-Dollar (statt 100 US-Dollar) vorbestellen. Das Finanzierungsziel von 25.000 US-Dollar ist schon längst übertroffen. Zum aktuellen Zeitpunkt (26.10.) sind schon über 75.000 Us-Dollar zusammengekommen. Die ersten Exemplare von BEDDI sollen im Juni 2016 versendet werden.

Alle weiteren Infos zu BEDDI bekommen Sie auf der Kickstarterseite des Projekts.

About Gerrit Schwerz

Gerrit Schwerz

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.