Home > Allgemein > CES 2016: digitalSTROM Sprachsteuerung für mehr Nutzerakzeptanz
digitalstrom Sprachsteuerung
(Bild: digitalSTROM)

CES 2016: digitalSTROM Sprachsteuerung für mehr Nutzerakzeptanz

Auf der CES 2016 demonstriert digitalSTROM neue Bedienungskonzepte für das Smart Home. Die Technik rückt dabei in den Hintergrund – und der Mensch mit seinen individuellen Bedürfnissen in den Vordergrund. Dafür steht die digitalSTROM Sprachsteuerung.

digitalSTROM Sprachsteuerung: So intuitiv lässt sich das Smart Home steuern

Das deutsch-schweizerische Smart Home Unternehmen stellt auf der CES 2016 in Las Vegas in mehreren Showcases intuitive Bedienung des eigenen Systems vor. Dazu zählt zum Beispiel das berührungslose Bedienen einer Kaffeemaschine, aber auch die Integration von selbstlernenden Algorithmen. Letztere sorgen dafür, dass sich das vernetzte Zuhause individuell an alle Bewohner eines Smart Homes anpassen kann. Aus unserer Sicht eine elementare Bedingung für den reibungslosen Ablauf – besonders im Hinblick auf die digitalSTROM Sprachsteuerung. Wer möchte sich schon am frühen Montagmorgen erst räuspern und um eine klare Aussprache bemühen, wenn er bei seiner Küche ein möglichst koffeinhaltiges Heißgetränk bestellt? Eben. Neben solchen Luxusproblemen steht die digitalSTROM Sprachsteuerung aber auch Menschen zur Verfügung, die trotz körperlicher Beeinträchtigungen selbstbestimmt eine Küchenschlacht veranstalten möchten. Die variablen Küchenelemente von tielsa lassen sich beispielsweise in Kombination mit einem Amazon Echoper Sprachbefehl auf den jeweiligen Akteur justieren – ermöglicht durch das digitalSTROM Smart Home System. Optional öffnen und schließen sich auch einzelne Schrankelemente auf Zuruf.

Weitere Bedienkonzepte neben der digitalSTROM Sprachsteuerung

Außer der digitalSTROM Sprachsteuerung können Besucher der CES auch Bedienkonzepte erleben, die auf Bilderkennung basieren. Ermöglicht durch die Intel RealSense Technologie müssen Sie morgens gar nichts mehr sagen, sondern werfen der zugeordneten Kamera einfach einen passenden Blick zu, um das schwarze Gold fließen zu lassen.

Weitere Infos zu digitalSTROM bekommen Sie auf www.digitalstrom.com.

About Gerrit Schwerz

Gerrit Schwerz

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.