Home > Systeme > QIVICON > Device Innovation Center: Smart Home Produkte von Telekom und Huawei
Deive Innovation Center Huawei Zentrale
(Bild: Huawei)

Device Innovation Center: Smart Home Produkte von Telekom und Huawei

Die Deutsche Telekom arbeitet im kürzlich gegründeten Device Innovation Center mit Huawai zusammen an innovativen Smart Home Geräten. Was für Geräte bei der Kooperation entstehen sollen und weshalb beide Unternehmen kooperieren, erfahren Sie jetzt.

Die Deutsche Telekom und Huawei arbeiten im Bonner Device Innovation Center speziell an Geräten, die die Bereiche Home Networking, Entertainment und Smart Home miteinander verbinden. Dabei sollen vor allem Synergien genutzt werden: Huawei bringt die Expertise eines chinesischen Hardwareherstellers mit ein – die Deutsche Telekom verfügt über tiefgehende Kenntnisse über Datensicherheit und Dienstleistungen für das Premium-Segment.

Sie sollen profitieren: Das Device Innovation Center wird Endgeräte entwickeln, die Ihnen die nahtlose Nutzung übergreifender Technologien ermöglicht. Dazu steht insbesondere der Bereich der Wearables auf dem Plan. Dadurch, dass Sie Wearables immer am Körper tragen, sind diese als Brücke zwischen Ihnen und Ihrer smarten Technik prädestiniert. Im Device Innovation Center von Telekom und Hauwei wird aber nicht nur auf die Entwicklung völlig neuer Geräte gesetzt: auch bereits bestehende Geräte sollen unter die Lupe genommen und mit neuen Funktionen versehen werden.

Device Innovation Center

Dieser Handschlag soll den Start für neue Maßstäbe im Connected Home freigeben. (Bild: Huawei)

„Wir wollen es unseren Kunden in einer technischen Welt möglichst einfach machen“, sagt Christian Stangier, Senior Vice President Connected Devices der Telekom. „Es geht uns darum, erfolgreiche Geräte wie den Speedport Hybrid weiter zu entwickeln und auch um neue Geräte, die möglichst intuitiv zu bedienen sind und verschiedene Dienste nahtlos verknüpfen – und das alles mit optimalen Datenübertragungsraten.“

Das Team des Device Innovation Centers umfasst zum Start der Einrichtung 25 Mitarbeiter aus den beiden Unternehmen. Zusätzlich werden sie von Huawei Forschern aus Paris und Shenzhen in China unterstützt.

Wir sind gespannt, welche neuen Geräte, Anwendungsfelder und Funktionen das Innovationscenter hervorbringen wird. „Neue Maßstaäbe im Conntected Home“ ist die Devise. Höchstwahrscheinlich wird die Smart Home Plattform Qivicon als erstes von den Innovationen aus Bonn profitieren. Der Hersteller Huawei zählt schließlich seit Dezember 2014 zu den Partnern der Smart Home Allianz, die von der Deutschen Telekom ins Leben gerufen wurde.

Zur Smart Home Plattform Qivicon haben wir einen eigenen Bereich eingerichtet – weitere Infos bekommen Sie außerdem auf www.smarthome.de.

About Gerrit Schwerz

Gerrit Schwerz

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.