Home > Systeme > Devolo Home Control ist in Kürze erhältlich
Devolo Home Control
(Bild: Devolo)

Devolo Home Control ist in Kürze erhältlich

Im letzten Jahr auf der IFA vorgestellt und für Herbst 2014 angekündigt, hat sich der Marktstart von Devolo Home Control ein wenig verzögert. In Kürze können Sie das auf Z-Wave basierende Smart Home System kaufen. Wir schauen uns mal die Komponenten und Funktionen an.

Devolo hat das Rad nicht neu erfunden. Das gilt besonders für die bei Smart Home Systemen verwendete Architektur: Eine zentrale Steuerungseinheit ist das Gateway zwischen den verschiedenen smarten Geräten und dem Internet. Es empfängt die Befehle, die Sie per App senden und leitet sie entsprechend weiter. Wenn Ihnen die Ende-zu-Ende-Verschlüsselung, die permanenten Sicherheitstests ausgesetzt wird, nicht sicher genug erscheint, können Sie auf Knopfdruck die Internetfunktion von Devolo Home Control abschalten. Ein Angriff auf das System ist dann nur noch innerhalb Ihres Heimnetzwerks möglich. Für dieses Plus an Sicherheit verlieren Sie im Umkehrschluss aber auch sämtliche Möglichkeiten der Fernsteuerung von unterwegs. Heizung hochdrehen, wenn Sie aus dem Urlaub kommen, kann dann nur über einen vor Reiseantritt erteilten Zeitplan erfolgen, jedoch nicht per App aus dem Taxi heraus.

Devolo Home Control

Ihre Frau können Sie nicht fernsteuern, bloß weil Sie ihr ein paar Smart Home Komponenten in die Hand drücken. (Bild: Devolo)

Zum Start umfasst Devolo Home Control die gängige Grundausstattung, die beinahe jedes Smart Home System Ihnen zur Verfügung stellt: Tür- und Fensterkontakte (je 49 Euro), Bewegungsmelder (je 69 Euro), Rauchmelder (je 59 Euro), Heizkörperthermostate (je 69 Euro), Raumthermostate (je 99 Euro), Funksteckdosen inklusive Energiemess-Funktion (je 49 Euro), Funkschalter (je 49 Euro), eine Fernbedienung (39 Euro) und natürlich die Zentrale. Für das Starterkit bestehend aus Zentrale, einem Bewegungsmelder und einer Steckdose fallen 219 Euro an.

Devolo Home Control

Devolo Home Control ermöglicht Ihnen einfache Hausautomatisierung per Wenn-Dann-Verknüpfung. (Bild: Devolo)

Alle smarten Geräte können Sie in der Devolo Home Control App mit Wenn-Dann-Verknüpfungen nach Ihren Wünschen automatisieren. So kann Ihnen der Bewegungsmelder eine SMS oder Email senden und Sie über einen ungebetenen Gast informieren oder Ihnen beim Nachhausekommen das Licht im Flur einschalten.

UPDATE:

Pünktlich zur IFA 2015 gibt es neue Devolo Home Control Geräte. Zwei davon sorgen für mehr Sicherheit: Die Alarmsirene soll erkannte Einbrecher in die Flucht schlagen. Das Prinzip ist einfach: Sie ergänzen damit Ihre vorhandenen Fenster- bzw. Türkontakte und Bewegungsmelder. Im Handumdrehen wird aus der Kombination ein wirkungsvolles Sicherheitssystem. Wir ein Fenster oder eine Tür während Ihrer Abwesenheit unerlaubt geöffnet, schrillt die Sirene los. Gleiches gilt natürlich auch, falls der Bewegungsmelder aktiviert wird. Dadurch sollen Einbrecher abgeschreckt und Nachbarn gewarnt werden. Sie selbst bekommen in solch einem Fall natürlich auch davon Wind: Das Devolo Home Control System benachrichtigt Sie per SMS, Email und/oder Push-Benachrichtigung auf Ihrem Smartphone oder Tablet.

Das zweite sicherheitsrelevante und neue Gerät ist ein intelligenter Wassermelder. Bevor Sie nach Hause kommen und Ihren Hund durch Ihr Badezimmer schwimmend vorfinden, können Sie den Wassermelder einsetzen. Geschirrspüler und Waschmaschine werden damit zuverlässig überwacht – größere Schäden können sich damit vermeiden lassen, zum Beispiel, wenn sie gerade morgens auf Ihrem Weg zur Arbeit entstehen. Auch in diesem Notfall werden Sie natürlich durch Ihr Devolo Home Control System informiert.

Neuheit 3 befasst sich ebenfalls mit Feuchtigkeit, allerdings in der Luft. Es vereint Thermo- und Hygrometer in einem und kann Sie zum Beispiel über zu hohe, Schimmel verursachende Luftfeuchtigkeit hinweisen.

Zusätzlich werden drei Unterputz-Module in das Devolo Home Control System integriert. Sie können zukünftig Steckdosen, Licht und Ihre Rollläden in Ihr Smart Home System von Devolo eingliedern und vernetzen. Bei zu hoher Raumtemperatur im Sommer könnten so Ihre Rollläden automatisch herunterfahren. Oder im Falle eines erkannten Einbruchs sämtliche Lampen Ihre Hauses eingeschaltet werden. Möglichkeiten gibt es beinahe unbegrenzt.

Preise haben wir noch nicht erfahren. Alle Devolo Home Control Komponenten sowie ein Starterkit bekommen Sie zum Beispiel auf Amazon.

Weitere Infos zu Devolo Home Control bekommen Sie auf devolo.com

About Gerrit Schwerz

Gerrit Schwerz

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.