Home > Gadgets > eBoxx: Per App nie wieder ein Paket verpassen
eBoxx
(Bild: Burg-Wächter)

eBoxx: Per App nie wieder ein Paket verpassen

Online Shops erfreuen sich schon immer größter Beliebtheit. Einen Haken gibt es jedoch: Kommt die begehrte Ware an, wenn Sie nicht zuhause sind, können Sie sie erst am nächsten Tag aus einer Filiale abholen oder müssen auf den nächsten Zustellversuch warten. Mit eBoxx soll sich das ändern.

eBoxx ist der Paketkasten für zuhause – Ihre ganz persönliche Packstation sozusagen. Der Clou: eBoxx soll für alle Pakete sämtlicher Logistikunternehmen, für Kurier-Sendungen und selbst Arznei-Lieferungen gleichermaßen funktionieren. Der jeweilige Zusteller bekommt einen zeitabhängigen Zugriffscode und hinterlegt die Sendung für Sie. Solange noch Platz in der eBoxx vorhanden ist, können auch mehrere Pakete bzw. Lieferungen von unterschiedlichen Zustellern nacheinander angeliefert werden. Selbst Retouren sollen Sie in der eBoxx für den Rückversand platzieren und abholen lassen können.

Falls Sie in einem Mehrfamilienhaus wohnen, hat ParcelLock eine „optisch ansprechende“ Pakettasche für Sie und Ihre Pakete vorgesehen. Das Prinzip ist das gleiche wie bei der eBoxx aus Metall, allerdings soll die Tasche an der Wohnungstür angebracht werden. Offen bleibt, wie der jeweilige Zusteller zu Ihrer Wohnungstür vordringen soll. Wir könnten Ihnen für diese kleine Hürde das Smartlock für die Gegensprechanlage – Monkey – empfehlen. Dieses Smartlock soll – genau wie die eBoxx von ParcelLock – ab Sommer 2016 auf den Markt kommen.

Die neue eBoxx verwalten Sie zeitgemäß mit Schlüssel und passender Smartphone-App. Über die App können Sie festlegen, welche Lieferdienste Zugriff auf Ihre eBoxx bekommen sollen. Außerdem verrät Ihnen das Protokoll, wer wann Zugriff hatte. Hersteller ParcelLock ist ein Gemeinschaftsunternehmen von DPD, GLS und Hermes. Für die Sicherheit der eBoxx zeichnet Burg-Wächter verantwortlich. Das Unternehmen hat jahrelange Expertise im Bereich Schließelektronik und Briefkästen.

Ein Preis für die 2016er eBoxx wurde bislang noch nicht genannt. Die Versionen ohne App liegen auf Amazon zwischen 120 und 350 Euro – je nach Größe. Der Vorteil des Konzepts ist aus unserer Sicht in Zeiten des weiterhin boomenden Online-Handels aber nicht von der Hand zu weisen – vor allem die neuen Funktionen. Endkunden verpassen keine Sendung mehr, müssen auch nicht erst die nächste Filiale aufsuchen (oder den zweiten und dritten Zustellversuch verpassen) und Zusteller kutschieren Ware nicht umsonst durch die Gegend und per App ist stets alles im Blick.

Sobald es Neuigkeiten zur smarten eBoxx gibt, halten wir Sie auf dem Laufenden.

 

About Gerrit Schwerz

Gerrit Schwerz

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.