Home > Allgemein > Gastbeitrag: Neues aus dem Smart Ferienhaus

Gastbeitrag: Neues aus dem Smart Ferienhaus

Als vor zwei Jahren erstmalig über das Smart Ferienhaus in Scharendijke/NL berichtet wurde, ahnte niemand welch einen Zuspruch das Smart Ferienhaus bei den Gästen finden würde. Im abgelaufenen Kalenderjahr 2016 war es kaum möglich, ohne lange Vorlaufzeiten einen Aufenthalt buchen zu können.
Die Beweggründe der meisten Feriengäste waren nachvollziehbar. Neben einem herrlichen Urlaubsziel stand zudem der Reiz des Lebens in einem vollvernetzten Haus und das Kennenlernen der Technik ebenfalls mit auf dem Urlaubsplan.
Nachdem auch ein Filmbericht über das Smart Ferienhaus gedreht wurde, stand fest, dass ein sehr großes Interesse am Kennenlernen einer Hausautomation im realen Lebensalltag bestand. Viele Feriengäste bestätigten, dass sie sich für eine Hausautomation interessierten, aber diese erst einmal im täglichen realen Alltag erleben wollten, sodass sie diese Gelegenheit gern nutzen wollten. Dies sollte für die Besitzer Ansporn genug sein, weiter in die Perfektionierung des Systems zu investieren.
Mit Saisonende konnte im Smart Ferienhaus die Technik einem Release unterzogen werden, um in diesem Jahr den Gästen wieder viele interessante Neuerungen bieten zu können.
Bereits zu Beginn des letzten Jahres wurde das Smart Ferienhaus mit einem 65“ Ambilight TV von Philips ausgestattet, um den Feriengästen einen wahren Sehgenuß mit Kinofeeling zu bieten.
Nun wurde auch das Klangerlebnis optimiert und im November eine Sonos Dolby-Surround Anlage installiert, die für einen ganz besonderen Hörgenuß sorgt.
Neben dem TV- Sound können kabellos die eigenen Lieblingstitel oder bevorzugte Radiosender in High-End Qualität wiedergegeben werden. Neben 2 Play 5, sorgen 2 Play 1 für einen ganz besonderen Raumklang, der Musik hören zu einem ganz neuen Erlebnis werden lässt.
Um Seh- und Hörgenuß abzurunden wurde auch etwas für den Geschmackssinn getan.
Ein neuer Qbo-Kaffeeautomat sorgt für einen Kaffeegenuß besonderer Art. Steuerbar auch via App, lassen sich eigene Kaffeerezepte mit 8 Kaffeesorten kreieren, um sie anschließend in der Qbo-App zu speichern. Diese können später zu Haus oder in einem der vielen Qbo-Shops wieder genau so, wie im Smart Ferienhaus gebrüht werden.
Aber auch an die Beleuchtung wurde gedacht. Alle Leuchtmittel wurden auf energiesparende
SMD-Leuchtmittel umgestellt und sind dimmbar. Die Außenbeleuchtung wurde zudem auf die Steuerung per Astrodaten umgestellt.

zufahrt-2Diese Steuerung über die Hausautomation fragt nun täglich den Zeitpunkt des Sonnenuntergangs ab, um die Aussenbeleuchtung genau zur richtigen Zeit einzuschalten. Das spart nicht nur Energie, sondern sorgt auch für Sicherheit, auch wenn man einmal nicht zu Haus ist, um die Beleuchtung einzuschalten.
Für gemütliche Abende auf der Terrasse lässt sich zudem die Terrassenbeleuchtung in Lichtfarbe und Helligkeit individuell einstellen. Mittels Philips-hue Einbaustrahlern sind dem persönlichen Lichtwunsch nahezu keine Grenzen gesetzt.
Um den Gästen, die gern in der Nebensaison kommen, um die Ruhe und Leere der Strände zu genießen, lange Spaziergänge zu machen und anschließend in ein perfekt geheiztes Ferienhaus zu kommen, wurde die perfekte Tado°-Heizgerätesteuerung nochmals optimiert.
Gerade neu in den Markt gekommen wurden alle Heizkörper zusätzlich mit den neuen Tado°-Heizkörperventilen ausgestattet. Dies ermöglicht eine temperaturgenaue Steuerung für jeden Raum und das ganz bequem mit dem Tablet vom Sofa aus.
Tado° bietet zudem eine An-und Abwesenheitserkennung, die das Sparen für den Feriengast auch im Smart Ferienhaus möglich macht.
Tado° ist aber auch an heißen Tagen im Smart Ferienhaus ein ständiger Begleiter. Via An-und Abwesenheitssteuerung lässt sich auch hier Energie sparen.
Die Klimagerätesteuerung von Tado° erkennt, ob man zu Haus ist und schaltet nur dann das Klimagerät ein, um die vorgewählte Wohlfühltemperatur zu gewährleisten.
Noch nicht ganz fertig ist das neue Schließsystem von NUKI.

nuki-2Final soll im laufenden Jahr der schlüssellose Zugang für die Feriengäste mittels eines individuellen Zugangscodes möglich sein.
Das erspart das lästige Schlüssel mittragen, oder aber die starren Übergabetermine bei der Anreise, denn den Zugangscode erhält der Gast mit der Buchungsbestätigung. Dieser gilt ausschließlich im Rahmen seines Aufenthaltes und verfällt automatisch am Ende seines Abreisetages.
Aber schon jetzt ist es möglich die Eingangstür aus der Ferne zu öffnen, sollte einmal der Schlüssel im Haus vergessen worden sein. Dies erspart lästiges Warten auf den Verwalter, der ansonsten per Schlüssel wieder für den Zugang sorgen müsste.
Viele weitere Neuerungen sind bereits in Planung, aber bedürfen noch einiger Tests, um eine störungsfreie Funktionalität zu gewährleisten. So folgen in Kürze neben der Sprachsteuerung Echo-Alexa auch die Bestellfunktionen für die Einkäufe im Supermarkt, einen morgendlichen Brötchenservice, sowie die Buchungsmöglichkeit für Fahrräder.
Ein besonderes Bonbon bieten die Vermieter für Feriengäste, die einen Internetzugang
mitgebucht haben. Diese erhalten für ihren gesamten Ferienaufenthalt eine Telefonflatrate für Europa und können sich außerdem kostenfrei aus Deutschland anrufen lassen (keine Auslandsgebühren für den Anrufenden). Das ist nicht nur komfortabel, sondern spart auch Roaming Gebühren für das Smartphone.
Wir dürfen gespannt sein, was uns in der Zukunft in diesem Smart Ferienhaus noch Spannendes erwarten wird.

About Peter Meier

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.