Home > Allgemein > Google Assistant im Smart Home: Neue Features angekündigt
Google Assistant im Smart Home
(Bild: Screenshot)

Google Assistant im Smart Home: Neue Features angekündigt

Mit der Zeit werden die smarten Assistenten immer schlauer. Jetzt ist mal wieder so ein Zeitpunkt gekommen. Mit einigen neuen Funktionen soll der Google Assistant im Smart Home eine noch bessere Figur machen. Wir zeigen ihnen das Wichtigste.

Antworten auf Broadcast

Sie stehen beim Bäcker und schicken einen Broadcast nach Hause: „Ich wollte nur 5 Brötchen, aber 500 sind im Angebot. Was soll ich tun?“ Während Sie normalerweise voll beladen mit himmlisch duftenden Backwaren zurückkehren würden, haben Ihre Mitbewohner nun die Möglichkeit, Ihnen zu antworten. Der gesprochene Text landet als transkribierte Benachrichtigung auf Ihrem Smartphone. Sie können die Unterhaltung dann entweder ebenfalls per Text oder per Google Assistant fortführen.

Entertainment Steuerung per Smart Display

Wenn Sie ein Smart Display besitzen, dann können Sie sich demnächst auf das neue Home View Dashboard freuen. Darüber wird der Google Assistant im Smart Home auch zur Universalfernbedienung des Heimkinos. Fernseher von Panasonic, LG, Roku sowie Set-Top-Boxen von Telstra und Logitech Harmony Fernbedienungen sollen sich dann übersichtlich per Home View steuern lassen.

Google Assistant bekommt Routinen

Was Sie in leicht abgewandelter Form vielleicht schon von Amazons Alexa kennen, macht nun auch den Google Assistant im Smart Home noch ein bisschen hilfreicher. Denn mit den neuen Routinen können Sie Geräte einfach bündeln und eine ganze Reihe von Aktionen automatisch auslösen. Das funktioniert über die Android-Uhr. Nach dem Prinzip „Wenn dieser Alarm angeht, dann mach dies und das.“ Ideal für morgens, wenn Sie Nachrichten, Wetter und Verkehrsmeldungen hören möchten und parallel schon einmal die Kaffeemaschine starten soll.

Auch in Deutschland verfügbar?

Jetzt sind Sie dran. Schauen Sie doch mal nach, ob Sie eine oder mehrere Funktionen schon nutzen können. Google hat bisher keine Angaben zu einem offiziellen Deutschlandstart gemacht, es aber auch nicht ausgeschlossen. Wir gehen davon aus, dass zuerst Nutzer in den USA von den neuen Funktionen für den Google Assistant im Smart Home profitieren werden. Da die Features allerdings kaum sprachliche Anpassungen benötigen, kann ein regelmäßiger Blick – zum Beispiel beim Erstellen eines Alarms – nicht schaden.

About Gerrit Schwerz

Gerrit Schwerz

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.