Home > Gadgets > Google Home: Noch ein Konkurrent für Amazon Echo
Google Home Broadcast
(Bild: Google)

Google Home: Noch ein Konkurrent für Amazon Echo

Amazon Echo bekommt bald Gesellschaft – von Google Home, dem smarten Assistenten des Suchmaschinen-Riesen. Seit der Vorstellung sind schon einige Tage vergangen – jetzt gibt es neue Infos. Wir haben alles im Kurz-Check für Sie zusammengefasst.

Google Home: Die Funktionen

Wenn Sie Amazon Echo kennen oder unseren Beitrag zum eventuell bald erscheinenden Siri-Lautsprecher gelesen haben, erahnen Sie schon die wesentlichen Features von Google Home. Ähnlich wie die beiden Konkurrenten ist das Gerät ein Assistent für Ihr Zuhause – ständig über WLAN mit dem Internet verbunden und ein aufmerksamer Zuhörer. So können Sie etwa Nachrichten verschicken, sich nach dem Wetterbericht oder dem Status Ihres lang ersehnten Pakets erkundigen, die Verkehrslage checken oder Termine in Ihrem Kalender erstellen lassen. Zusätzlich arbeitet Google Home mit smarten Geräten zusammen: Beleuchtung, Musik, Fernseher, Thermostate – alles lässt sich per Sprachsteuerung bedienen. Und beim Verabschieden automatisch abschalten. Schauen Sie mal:

Google Home: Die Technik

Bei der Präsentation auf der Google I/O wurden noch keine Details zur Technik bekannt. Jetzt kursieren jedoch Berichte, denen zufolge der Assistent auf Basis der Chromecast-Architektur aufgebaut sein soll. Ein Dual Core Prozessor greift auf 4GB Arbeitsspeicher zu. Man munkelt, die übliche Chromecast-Hardware wurde mit Lautsprecher und Mikrofon versehen und in ein anderes Gehäuse gesteckt. Das klingt nicht besonders spannend, könnte jedoch preisliche Vorteile bieten und damit das erste Argument gegen die Konkurrenz von Amazon und Apple sein. Der Echo ist mittlerweile für ca. 180 US-Dollar in den USA zu haben – das sind weit mehr als die 35 US-Dollar, die für einen Chromecast fällig werden. Mit einem Preis von rund 100 US-Dollar für ein Exemplar von Google Home dürften also alle zufrieden sein (außer der Konkurrenz) – oder hätten Sie nicht gerne einen cleveren Assistenten für vergleichsweise schmales Budget?

Offiziell ist die Preisgestaltung selbstverständlich noch nicht – sobald es Neuigkeiten zu Google Home gibt, halten wir Sie auf dem Laufenden. Weitere Infos gibt es auf der offiziellen Produktseite unter www.google.com.

About Gerrit Schwerz

Gerrit Schwerz

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.