Home > Heizung & Klima > Heizkosten optimieren mit dem Netatmo Thermostat
Netatmo

Heizkosten optimieren mit dem Netatmo Thermostat

Ab sofort ist der Smart-Thermostat von Netatmo in Deutschland erhältlich. Das französische Unternehmen machte in der Vergangenheit mit dem ersten Schmuckstück, das vor zu hoher UV-Strahlung auf der Haut warnt, von sich reden. Nach einer Wetterstation gibt es von Netatmo jetzt also einen Thermostat, der per Smartphone, Tablet und PC gesteuert werden kann.

Wo liegt der Vorteil beim Netatmo Thermostat?

Ganz einfach: Der Netatmo Thermostat kann fast jeden vorhandenen Wandthermostat ersetzen. Dazu wird extra ein Kompatibilitätscheck auf der Homepage angeboten. Neben Gas- und Ölheizungen, werden Holz, elektrische Konverter, Wärmepumpen und Solar- oder Hybrid-Heizungen unterstützt. Sollte der eigene Thermostat nicht aufgeführt sein, genügt ein Foto des Thermostats und dessen Bedienungsanleitung. Beides wird per Email an Netatmo gesendet und zügig beantwortet. Der zeite wesentliche Vorteil gegenüber anderen Smart Home Heizungssteuerungen ist der monatliche Energiesparbericht, der aus den verarbeiteten Daten zum Energiebedarf, der Dämmung und der Außentemperatur erstellt wird. So bekommt man schrittweise erklärt, welche Maßnahmen noch mehr Energie einsparen und damit Heizkosten senken können. Auf dem Weg zum persönlichen Verbrauchsoptimum eine wirklich sinnvolle Funktion, die bei der Konkurrenz oftmals vergeblich gesucht werden.

So funktioniert der Netatmo Thermostat

Folgendes Video veranschaulicht, wie sich der smarte Thermostat im Alltag so machen soll:

 

Die dazugehörige App gibt es für iOS, Android und auch Windows Phone. Früher Feierabend machen und manuell die Heizung andrehen ist also auch mit dem Netatmo Thermostat absolut kein Problem. Für den regelmäßigen Betrieb lernt der schlichte Wandbewohner fast von allein und übernimmt nach einigen Tagen selbstständig die Routine.

In Deutschland ist der Netatmo Thermostat für 179€ erhältlich und liegt damit etwa gleichauf mit anderen Heizungssteuerungen. Wer bereits die smarte Wetterstation besitzt, bekommt 30€ Rabatt. Uns hat der monatliche Energiesparbereicht fasziniert. Auf einen Blick mehr Einsparpotenzial erkennen und umgehen umsetzen zu können, ist eine super Möglichkeit, die Heizkosten stetig zu senken. Wo man dann letztlich die Grenze zieht, ist einem natürlich selbst überlassen – im Winter soll ja niemand frieren.

Weitere Informationen zum Netatmo Thermostat und zum Kompatibilitätscheck gibt es auf www.netatmo.com

About Frank Thomsen

Frank Thomsen
Schon 1999 gründete Frank Thomsen die "Hausmatic development GmbH", mit dem Ziel einen IP-basierten SmartHome Standard zu etablieren. Damals der Zeit leider zu weit voraus, musste die Entwicklung aus finanzielle Gründen nach ein paar Jahren wieder eingestellt werden. Trotzdem ist er dieser Leidenschaft immer treu geblieben, und ist seitdem u.a. als freier Berater und Autor in Sachen SmartHome tätig. Zudem ist er Geschäftsführer eines Unternehmens für die Entwicklung individueller Softwarelösungen und, gemeinsam mit einem kleinen Team, als selbständiger IT-Berater, insbesondere für Business-Anwendungen in der Apple-Welt, tätig.

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.