Home > Systeme > Home Assistant: Smart Home per Raspberry Pi für Fortgeschrittene
Home Assistant
(Bild: Screenshot)

Home Assistant: Smart Home per Raspberry Pi für Fortgeschrittene

Wer Smart Home Geräte unterschiedlicher Hersteller miteinander verbinden möchte, muss oft in die Trickkiste greifen und basteln. Hier kommt der Home Assistant ins Spiel. Die Software kann auf einem Rasperry Pi laufen und verbindet Insellösungen miteinander.

Smart Home nach Maß: So funktioniert Home Assistant

Die Software ist das Werk einer Community und läuft lokal auf einem Linux-Server oder eben auch einem Raspberry Pi. Die Grundfunktion ist ein Webinterface, über das Sie dann Ihre smarten Geräte bedienen und miteinander vernetzen können. Dazu müssen Sie dann die entsprechenden Components für jedes Ihrer Geräte bzw. Systeme installieren. So bekommen Sie dann eine höchst modulare Konfiguration, die genau auf Ihr Smart Home abgestimmt ist.

Die Ersteinrichtung findet allerdings weniger komfortabel statt. Denn anstatt einen hübsch designten Weiter-Weiter-Fertig-Assistenten bereitzustellen, bringt Home Assistant derzeit nur eine YAML-Konfigurationsdatei mit. Die können Sie dann per SSH, SMB oder per Plugin auch im Browser editieren. Sobald Sie diese Hürde genommen haben, geht es an Ihre Smart Home Geräte. Nach und nach können Sie die Components für Home Assistant installieren und Ihre Geräte einbinden. Ob Alexa, Google Assistant, Philips Hue, Ikea Trådfri, IFTTT, KNX, Kodi, Homematic, Sonos oder Z-Wave – zum aktuellen Zeitpunkt stehen satte 938 Components zur Verfügung. Allerdings sollten Sie sich als Einsteiger vorher intensiv mit der Thematik und der Dokumentation befassen. Sonst werden Sie mit der Installation und Einrichtung nicht unbedingt Spaß haben.

Die Einrichtung von Home Assistant lohnt sich

Wer sich einmal durchgerungen und seinen Home Assistant nach Bedarf konfiguriert hat, wird anschließend belohnt. Denn das Interface zur Bedienung eignet sich auch für den größten Laien. Ob am Computer, Tablet oder Smartphone: Auf allen Geräten behalten Sie stets die Übersicht und können Ihr Smart Home intuitiv steuern. Je unterschiedlicher Ihre Geräte, desto mehr Nutzen werden Sie aus Home Assistant ziehen können.

Alle weiteren Infos bekommen Sie auf www.home-assistant.io.

About Gerrit Schwerz

Gerrit Schwerz

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.