Home > Systeme > Apple HomeKit > HomeKit Bridge: iPads als Brücke zur Außenwelt
Apple HomeKit Bridge iPad HomeKit Kamera
(Bild: Apple)

HomeKit Bridge: iPads als Brücke zur Außenwelt

Das im Herbst erscheinende iOS 10 wird auch dem HomeKit von Apple mehr Aufmerksamkeit schenken. In einer Entwicklersession wurde bekannt: Sie brauchen nicht zwingend ein Apple TV, um von außen auf Ihr Apple Smart Home System zugreifen zu können – ab iOS 10 können Sie auch iPads als HomeKit Bridge nutzen.

Bislang war diese Funktion einzig dem Apple TV vorbehalten – als Gerät, dass dauerhaft mit Strom und Onlinezugang ausgerüstet ist. Wer die kleine TV-Box bereits als HomeKit Bridge benutzt, kann diese Funktion mit iOS 10 zusätzlich auch auf dem iPad starten. Beide Komponenten arrangieren sich dann miteinander und arbeiten zusammen. Wenn Sie sich ein Apple TV bloß wegen der Funktion als HomeKit Bridge anschaffen würden, brauchen Sie das nicht zu tun, sondern können ab Herbst (oder schon ab Juli als Beta-Tester) Ihr iPad einsetzen. Das sollte dann allerdings ebenfalls dauerhaft über ausreichend Akku und WLAN-Empfang verfügen, sonst kann Ihr Smart Home ganz schnell doof werden, weil sich nichts mehr von außerhalb ansteuern lässt.

Folgende iPads bekommen das Update auf iOS 10: iPad mini 2, iPad mini 3, iPad mini 4, iPad 4, iPad Air, iPad Air 2, iPad Pro und iPad Pro 9.7. Wenn Sie solch ein Gerät besitzen und es beispielsweise per abgefahrener Wandhalterung zu Ihrem Smart Home Terminal machen möchten, haben Sie auch gleich die HomeKit Bridge integriert.

Alle Einzelheiten können Sie sich im englischsprachigen Video der Entwickler-Session anschauen.

About Gerrit Schwerz

Gerrit Schwerz

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.