Home > Systeme > Apple HomeKit > Home App: So steuern Sie das Apple HomeKit mit iOS 10 [Update]
Home App

Home App: So steuern Sie das Apple HomeKit mit iOS 10 [Update]

Bis zur finalen Version von iOS 10 dauert es noch bis zum Herbst. Doch wer einen Blick auf Apples neuestes Betriebssystem für iPhone und Co. erhaschen möchte, kann das mittels einer Vorabversion tun. Und darin ist unter anderem auch die Home App enthalten, die künftig alle smarten Komponenten in Apples HomeKit steuern wird.

Ein Blick auf die Home App

Die Home App bietet eine einfache, schnelle und bequeme Möglichkeit, alle HomeKit-Geräte in Ihren vier Wänden zu verwalten. So die Theorie. In der Praxis funktionieren bei der Vorabversion von iOS 10 erwartungsgemäß noch nicht alle Features. Bis zur Finalversion wird sich das sicher ändern.

Nach dem Start der Home App landen Sie auf dem Hauptbildschirm, der Ihnen Schnellzugriffe präsentiert. In den Einstellungen können Sie Ihrem Zuhause einen Namen geben und weitere Nutzer hinzufügen. Dann brauchen Sie nur noch smarte Geräte und eine Prise Ordnung. Letztere bekommen Sie im Handumdrehen, indem Sie Ihre echten Räume auch in der Home App anlegen und die entsprechenden Smart Home Geräte dort einfügen. Mittels Szenen vernetzen Sie Ihre Geräte nach Belieben. Durch Antippen könen Sie natürlich weiterhin auch jede Komponente separat steuern. Per 3D Touch können Sie so beispielsweise auf die Schnelle Ihre Philips Hue Leuchten dimmen oder einen Farbwechsel einleiten.

Wer Automatismen mag, realisiert sie in der Home App ganz einfach zeit- oder standortabhängig. Dabei geht es um den Standort Ihres iPhones. Damit können Sie die Außenbeleuchtung einschalten lassen, wenn Sie abends nach Hause kommen oder es mit Ihrem Garagentor-Antrieb koppeln und jeden Tag dieses „Sesam öffne dich“-Gefühl haben, einzig und allein in Abhängigkeit Ihres Standorts.

Wenn Sie die Home App in einer Vorabversion von iOS 10 selbst ausprobieren möchten, können Sie sich in Kürze direkt bei Apple als Betatester melden und Ihr Gerät schon jetzt updaten. Aber: Fertig ist iOS 10 eben noch nicht. Testen Sie iOS 10 deshalb am besten auf einem ausrangierten gerät, auf das Sie nicht unbedingt angewiesen sind.

Update: So macht sich die Home App in der finalen Version

iOS 10 ist mittlerweile seit einiger Zeit offiziell verfügbar. Damit natürlich auch die Home App zur Steuerung Ihrer vernetzten HomeKit-Geräte. Und zwar prinzipiell so einfach, wie oben bereits angeteasert. Einzelne Leuchten können Sie beispielsweise zu einer Lampe zusammenfassen und gemeinsam ansteuern. Aber auch ganz einfache Dinge innerhalb der Home App lassen sich verändern, unter anderem können Sie das Hintergrundbild anpassen. Allerdings steckt der Teufel im Detail und so gibt es auch bei der Home App noch die ein oder andere etwas holprige Begebenheit.

Denn wer zum Beispiel nicht alleine über die HomeKit-Geräte wacht, gibt den Zugriff sinnvollerweise auch den Mitbewohnern frei. Hier haben Sie die Wahl, ob eine Person die Geräte nur steuern darf oder Admin-Zugriff auf das Setup bekommt. Außerdem lässt sich festlegen, ob jemand von unterwegs Zugriff hat oder nur, wenn er oder sie zuhause ist. Und bei dem Thema „geteilter Zugriff“ treten in der Praxis teilweise noch kleinere Probleme auf. Es dauert mitunter ein paar Minuten bis ein „Schaltvorgang“ auch in der Home App anderer Geräte korrekt angezeigt wird. Zum Teil wird auch das Haus in der App doppelt angezeigt, sodass als Workaround eine Person erst entfernt und dann wieder erneut eingeladen werden muss.

Haben Sie die Home App im Einsatz? Hinterlassen Sie einen Kommentar und verraten Sie uns, was Ihnen gefällt und wo Sie noch Potenzial sehen.

About Gerrit Schwerz

Gerrit Schwerz

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.