Home > Systeme > Apple HomeKit > HomeKit im Neubau: Erste Baufirma bietet Apples System an
homekit im neubau
(Bild: KB Home)

HomeKit im Neubau: Erste Baufirma bietet Apples System an

Wer kein Smart Home System nachrüsten möchte, der baut einfach ein neues Haus. Die Baufirma KB Home aus den USA macht dabei den Branchenstart für HomeKit im Neubau.

HomeKit im Neubau: Das riecht nach Erfolg

Bauherren und –herrinnen von heute standen bislang vor einem Smart Home Problem. Denn der Kompromiss zwischen erschwinglich und zuverlässig findet sich längst nicht im Repertoire jeder Baufirma. Vielerorts hat man die Wahl zwischen teuren Profisystemen, die dann direkt installiert werden – oder man kümmert sich eben selbst um ein direkt nach Schlüsselübergabe nachgerüstetes Smart Home System. Denn bislang sind viele der aktuellen Systeme eben auf Nachrüstung ausgelegt. Doch jetzt bringt die erste Baufirma in den USA auch HomeKit im Neubau an. Das bedeutet konkret: Häuslebauer zahlen um die 4000 US-Dollar Aufpreis und bekommen dafür ein vernetztes Türschloss, Heizungssteuerung, Alarmanlage und intelligente Beleuchtung.

Aus unserer Sicht ist das definitiv ein Mehrwert, den Baufirmen ihren Kunden bieten können. Und weil sich fast alle Komponenten leicht und schnell installieren lassen, könnte die gesamte Branche natürlich schnell nachziehen. HomeKit im Neubau ist womöglich nur der Anfang, sodass Sie bald die berühmte Qual der Wahl haben, welches System die Baufirma in Ihrem Haus implementieren soll. Vielleicht hilft Ihnen dabei der Besuch eines smarten Musterhauses. Die ersten Exemplare von KB Home stehen zwar in Kalifornien und richten sich an US-Kunden. Aber vielleicht schwappt diese Idee ja bald über den großen Teich.

 

About Gerrit Schwerz

Gerrit Schwerz

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.