Home > Gadgets > LaMetric: Smarter Ticker im Retro-Look
LaMetric
(Bild: Smartatoms)

LaMetric: Smarter Ticker im Retro-Look

Mit der Auflösung von 37×8 Pixel kommt LaMetric nicht einmal an Smartwatches der ersten Generation heran. Das möchte der vernetzte Ticker aber auch gar nicht. Vielmehr versorgt er Sie mit allerlei wichtigen Infos – von eingehenden Emails, Aktienkursen und Terminen bis zu Aktionen und Meldungen im Smart Home. Wie das funktioniert und was LaMetric außerdem noch kann, erfahren Sie jetzt.

LaMetric – riesiger Pager mit gewissen Vorzügen

Das Entwickler-Team bei Smartatoms präsentiert LaMetric als universell einsetzbares Display, dass wichtige Infos im Handumdrehen an Sie weiterleitet. Das Gerät hat in etwa das Format eines typischen Bluetooth-Lautsprechers und kann auch als solcher eingesetzt werden. Über die komplette Front erstreckt sich allerdings eine LED-Anzeige. Die zeigt im linken Bereich Icons an und im größeren rechten Bereich den dazu passenden Text an. Zum Beispiel Datum und Uhrzeit. Spannender wird es, wenn Sie RSS-Feeds oder den Automatisierungsdienst IFTTT mit LaMetric verbinden. Dann wird aus dem etwas nerdig designten Pixel-Klotz eine smarte Infotafel. Die Infos bezieht LaMetric dank integriertem WLAN selbstständig aus dem Netz. Die mitgelieferte App für Android und iOS ist bloß zur Konfiguration und Verwaltung zuständig. Oder wenn Sie spaßeshalber eine Nachricht auf LaMetric anzeigen lassen möchten („I love you“) bevor LaMetric Ihre Frau automatisch daran erinnert, rechtzeitig für Sie das Abendessen zu kochen. Dieses Beispiel stammt nicht aus unserer Feder, sondern ist eines der demonstrierten Anwendungen im folgenden Video:

Was kostet LaMetric und warum brauche ich den Ticker?

Während die Funktionen nach einem ganz interessanten Gimmick im Smart Home klingen, dürfte der Preis von 230 Euro (Stromkabel) bzw. 250 Euro (zusätzlich Akkubetrieb) inkl. Versand und Zoll womöglich abschrecken. Wer allerdings nach einer Anzeige für die Aktionen im Smart Home sucht oder beispielsweise die Zahl seiner Facebook-Fans gerne im Retro-Look angezeigt bekommen möchte, fährt mit LaMetric höchstwahrscheinlich sehr gut. Wir hätten uns allerdings mehr Einstellungsmöglichkeiten (z.B. Durchlaufgeschwindigkeit des Rolltextes oder Anzeige-Priorisierung einzelner Dienste) gewünscht.

Alle weiteren Infos zu LaMetric bekommen Sie auf www.lametric.com.

About Gerrit Schwerz

Gerrit Schwerz

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.