Home > Systeme > Nest > Nest Hello: Video-Klingel jetzt in Deutschland erhältlich
Nest Hello
(Bild: Nest)

Nest Hello: Video-Klingel jetzt in Deutschland erhältlich

Mit Gästen vor der Haustür sprechen. Das funktioniert dank einer Video-Türklingel auch dann, wenn Sie gar nicht zuhause sind. Mit der Nest Hello kommt nun das nächste Modell auf den Markt und wir stellen es Ihnen kurz vor.

Die Nest Hello im Kurz-Check

Das Prinzip einer Video-Türklingel ist denkbar simpel. Anstatt zur Tür zu gehen oder über eine lokale Gegensprechanlage mit dem Klingelnden zu sprechen, erledigen Sie das per Smartphone. Ob Sie nun gerade auf der Terrasse sitzen oder am anderen Ende der Welt am Strand liegen. Die Nest Hello übernimmt genau das. Sie montieren das Teil neben Ihrer Haustür, verbinden es mit Ihrem WLAN und schon ist Ihre Klingel ein bisschen smarter. In den Videofeed der HD-Kamera können Sie natürlich auch zwischendurch einfach mal reinschauen. Dank HDR und Nachtsichtmodus soll das auch abends und nachts gut funktionieren.

Was die Nest Hello von der Konkurrenz unterscheidet

Spannender wird es mit den zusätzlichen Features, die die Nest Hello mitbringt. Da wäre einerseits die Integration in Google Home. Ehrlich gesagt wären wir verwundert, wenn das nach der Zusammenlegung in die Google Hardwareabteilung nicht der Fall wäre. Dennoch dürften Sie die Klingel zuhause deutlich seltener überhören, wenn Ihre Google Home Geräte das Signal ebenfalls aus den Lautsprechern ertönen lassen. Andererseits bietet die Nest Hello auch einen Ruhemodus, den wahrscheinlich alle frisch gebackenen Eltern lieben dürften. Während einer selbst definierten Zeitspanne – zum Beispiel während der Nachwuchs Mittagsschlaf hält – benachrichtigt die Video-Türklingel nur noch über das Smartphone und gibt ansonsten keinen Mucks von sich. Und Punkt 3 auf der Liste der besonderen Fähigkeiten ist die eingebaute Gesichtserkennung. Damit sagt die Türklingel Ihnen schon direkt, ob ein bekanntes Gesicht vor der Tür steht. Für dieses Feature ist allerdings ein kostenpflichtiges Nest Aware Abo erforderlich.

Nest Aware Abo fast obligatorisch

Wenn Sie möchten, dann können Sie die Nest Hello natürlich auch ohne Folgekosten nutzen. Dann stehen Ihnen allerdings nur die letzten drei Stunden Videoaufzeichnung zur Verfügung. Wenn Sie beispielsweise nach dem Urlaub mal nachsehen möchten, was alles vor Ihrer Haustür passiert ist, dann benötigen Sie – ebenso wie für die Gesichtserkennung – ein kostenpflichtiges Nest Aware Abo. Kostenpunkt: Ab 50 Euro pro Jahr.

Preis und Verfügbarkeit

Die Nest Hello ist bereits direkt bei Hersteller auf nest.com bestellbar. Das Teil kostet stolze 280 Euro. Stolz deshalb, weil es eben auch günstigere Video-Türklingeln gibt, die im Kern die gleiche Aufgabe übernehmen, aber eben für zweistellige Eurobeträge den Besitzer wechseln. Stichwort: Ring Video-Türklingel.

About Gerrit Schwerz

Gerrit Schwerz

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.