Home > Systeme > Apple HomeKit > WWDC 2018: HomeKit kommt auf den Desktop und mehr
WWDC 2018 Siri Shortcuts
(Bild: Apple)

WWDC 2018: HomeKit kommt auf den Desktop und mehr

Die WWDC 2018 neigt sich schon wieder dem Ende – und Apple zeigte außer einer iOS 12 Preview auch ein paar spannende Dinge rund um das Smart Home auf der Begrüßungs-Keynote. Wenn Sie HomeKit einsetzen, um Ihre Komponenten zu vernetzen, dann dürfte das für Sie interessant sein.

HomeKit auf dem Mac einrichten und steuern

Bislang war es den Mobilgeräten vorbehalten, die Smart Home Plattform HomeKit mittels Home App zu steuern. Seit der WWDC 2018 wissen wir, dass sich das ändern wird. Denn mit macOS Mojave werden Sie zusätzlich die Möglichkeit bekommen, das Smart Home auch auf dem Mac zu kommandieren. Dann wird nämlich eine entsprechende Home App für die Apple Desktops bereitstehen. Ebenfalls praktisch: Siri wird auf dem Desktop dann auch etwas mit HomeKit-Sprachbefehlen anfangen können.

Siri Shortcuts: App-Aktionen per Sprachbefehl starten

Die zweite für Smart Home Bewohner interessante News von der WWDC 2018 dreht sich nicht unbedingt primär um HomeKit. Denn die sogenannten Siri Shortcuts sollen grundsätzlich mal mehrere App-Aktionen mit einem einzigen Sprachbefehl ausführen lassen. Allerdings halten wir das Smart Home geradezu prädestiniert dafür. Sie legen dann einen Sprachbefehl fest und Siri verschickt Nachrichten, steuert Smart Home Geräte oder startet eine Playlist. Oder eben alles gleichzeitig – schließlich bestimmen Sie, was ein Siri Shortcut machen soll.

iOS 12 und macOS Mojave sind gerade im Rahmen der WWDC 2018 als Developer-Preview erschienen. Die finale Version wird turnusgemäß im Herbst erwartet.

About Gerrit Schwerz

Gerrit Schwerz

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.