Home > Gesundheit > Philips 5000i: Smarte Luftreiniger mit App-Steuerung
Philips 5000i Luftreiniger App Steuerung
(Bild: Philips)

Philips 5000i: Smarte Luftreiniger mit App-Steuerung

Die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass auch in Ihrem Haushalt eine Person mit mindestens einer Pollenallergie lebt. Pünktlich zum Saisonstart soll eine smarte Luftreiniger-Serie Abhilfe schaffen: Die Philips 5000i Luftreiniger mit App-Steuerung.

Die Philips 5000i Luftreiniger im Kurz-Check

Luftreiniger sind für Allergiker ein Segen, aber auch für Frischluft-Liebhaber eine gute Sache. Denn die Geräte filtern nicht nur Pollen aus der Raumluft heraus, sondern auch Milben, Tierhaare, Bakterien, Viren, Gase, Gerüche und kleinste Partikel. Die Filterung ergibt zwar nicht komplette 100 Prozent, aber meistens zu 99,9x Prozent. Mit der Serie Philips 5000i bieten die Niederländer nun auch vernetzte Luftreiniger an. Dank allerlei Sensorik kümmert sich der Philips Luftreiniger Connected AC5659/10 auch vollautomatisch um saubere Luft in Ihrem Zuhause. Er reguliert seine Aktivität dann selbstständig. Auf höchster Stufe reinigt er 500 Kubikmeter Luft pro Stunde. Ein Raum mit 25 Quadratmetern wäre also innerhalb von 7,2 Minuten fertig gereinigt. Sie können die Philips 5000i Luftreiniger dabei in fünf automatische Modi versetzen: Allergie, Gas, Baketrien, Viren und Nacht.

Eine Insel-App

Dank App-Steuerung gelingt das auch, wenn Sie schon im Bett liegen oder noch unterwegs sind und zuhause schon einmal für saubere Luft sorgen möchten. Zusätzlich zur Steuerungsmöglichkeit zeigt Ihnen die App auch eine Vorhersage für den Pollenflug der nächsten Tage an und gibt Ihnen Infos zum Allergiemanagement.

Das sind zweifellos praktische Features, doch auch wieder eine zusätzliche App auf Ihrem Smartphone, die nur ein einziges Gerät bedienen kann. Eine Insellösung, die nicht mit anderen Smart Home Geräten vernetzbar ist. Und es ja auch eigentlich gar nicht sein müsste, oder? Vernetzung mit Fensterkontakten? Unnötig, denn die Sensoren reagieren ja automatisch und starten die Reinigung. Fernsteuerung? Ja okay, wenn Sie morgens nicht wissen, wann Sie abends nach Hause kommen. Ansonsten regelt das einfach eine Zeitschaltuhr. Pollenvorhersage und Tipps? Nettes Beiwerk, aber bei starken Allergikern womöglich nichts Neues. Haben Sie noch eine Idee, weshalb ein Luftreiniger eine App-Steuerung benötigt, die im Prinzip nur eine Fernbedienung für ein vollautomatisch arbeitendes Gerät bietet? Vielleicht stehen wir ja gerade ein wenig auf dem Schlauch.

Preis und Verfügbarkeit

Mit einer UVP von 799,99 Euro ist der vernetzte AC5659/10 aus der Philips 5000i Luftreiniger Serie kein Schnäppchen. Seine Reinigungsleistung mit 500m³/h für Räume bis zu 130m² ist jedoch ebenfalls im oberen Bereich anzusiedeln. Das Gerät bekommen Sie zum Beispiel online bei Amazon.

About Gerrit Schwerz

Gerrit Schwerz

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.