Home > Sicherheit > Danalock V3: Intelligentes Türschloss mit starker Verschlüsselung [Update]
Danalock V3 auto unlock
(Bild: Abel Peñalba)

Danalock V3: Intelligentes Türschloss mit starker Verschlüsselung [Update]

Stärker, sicherer und solider soll es sein: Das Danalock V3 ist ab 01. Juni 03. Juli erhältlich und verspricht mehr Komfort und Sicherheit für zuhause. Wir zeigen Ihnen die neuen Features.

Danalock V3: Die Hardware-Updates

Das Auge isst bekanntlich mit. Beim Danalock V3 hat der dänische Hersteller Poly-Control nicht nur unter Haube, sondern auch am äußeren Design Hand angelegt. Herausgekommen ist ein elegant-schlichtes Türschloss, das deutlich schicker wirkt als seine Vorgänger, oder?

Danalock V3 Vergleich

Links das bisherige Danalock, rechts das Danalock V3 mit überarbeitetem Design. (Bilder: Soular GmbH)

Doch die spannenderen Updates befinden sich unserer Meinung nach im Inneren. Denn das Danalock V3 hat einen stärkeren Motor spendiert bekommen. Damit dreht es viermal so schnell wie der Vorgänger und macht dabei weniger Geräusche. Der neue Griff macht Ihr Smartphone überflüssig, wenn Sie schnell mal von innen die Tür aufschließen möchten.

Danalock V3: Die neuen Software-Features

Bei der Software hat sich einiges getan. Fangen wir mit der Sicherheit Ihrer Daten an. Poly-Control hat das Danalock V3 mit einer 256-Bit-Verschlüsselung versehen. Laut Hersteller ist es damit nicht nur sicherer als der Vorgänger, sondern gleichzeitig auch das bislang einzige smarte Türschloss, das solch eine starke Verschlüsselung einsetzt.

Neue App-Funktionen

Interessant wird es auch und besonders bei der „Danalock Deutschland“-App. Sie können damit jetzt auch Timer einstellen. Nach der eingestellten Zeit verriegelt sich Ihre Tür dann automatisch wieder. Außerdem sehen Sie auf Ihrem Smartphone oder Tablet aufgelistet, wer wann Zutritt zu Ihrem Zuhause bekommen hat. Und selbstverständlich können Sie via App auch virtuelle Schlüssel vergeben und wieder einziehen. Praktisch: Sie können sich auch per Push benachrichtigen lassen, wenn eine bestimmte Person das Türschloss benutzt.

Danalock V3 und HomeKit

Ein Killer-Feature, das für einige Smart Home Nutzer zum entscheidenden Kaufkriterium geworden ist: Apples HomeKit. Wer gerne in den Apfel beißt, schmeckt zunächst noch etwas Saures. Das sollte sich aber bald ändern. Hier der aktuelle Stand beim Danalock V3: Der Hersteller arbeitet aktuell (Mai 2017) an einer HomeKit-Anbindung. Zum Marktstart am 01. Juni 03. Juli wird es allerdings noch nicht integriert sein – wir kennen auch noch keinen genauen Termin. Sobald sich etwas tut, erfahren Sie es hier.

Auto Unlock

Praktisch, wenn Sie gerade keine Hand frei haben. Mit der Auto Unlock-Funktion öffnet sich Ihre Tür nämlich wie von Geisterhand, wenn Sie sich in der Nähe befinden. Das funktioniert mithilfe eines separat erhältlichen Bluetooth-Beacons. Nähert sich Ihr Smartphone dem Beacon, dann bekommt Ihr Danalock den Aufschließbefehl.

Preis und Verfügbarkeit

Danalock V3 ist ab 01. Juni für 149 Euro UVP erhältlich. Dafür bekommen Sie die Bluetooth-Variante. Zwei weitere Varianten sind geplant: Im Juli folgen die Bluetooth/Z-Wave und Bluetootk/ZigBee-Danalocks. Kostenpunkt: 179 Euro UVP. Hinweis: Falls Sie noch einen Schließzylinder benötigen, können Sie ihn für 49 Euro dazukaufen. Ein Bluetooth-Beacon für die Auto Unlock-Funktion kostet 19,90 Euro UVP.

Update: Android-App sorgt für Verzögerung

Das angekündigte Release-Datum musste um ein paar Wochen verschoben werden. Neuer Termin: 03. Juli 2017. Das liegt im Grunde nur an der Android-App. Denn die ist noch nicht final fertig, sodass Android-User zum aktuellen Zeitpunkt keine Möglichkeit hätten, das Danalock V3 zu steuern. Die Wartezeit ist also gut angelegt.

Update 2: HomeKit-kompatibles Danalock V3 startet Ende 2017

Man kommt voran mit der HomeKit-Anbindung des Danalock V3. Dazu wird es eine eigene Variante des smarten Türschlosses geben. Marktstart ist für Ende 2017 geplant. Kostenpunkt: 179 Euro.

Wer sich vorab schon einmal ein Bild davon machen möchte, wie das Danalock V3 sich per Siri steuern lässt, darf in Richtung Berlin schauen. Denn an Stand 134 in Halle 15.1 auf der IFA wird die HomeKit-fähige Variante erstmals präsentiert werden.

So können Sie das Danalock V3 in HomeKit vernetzen

Ob Sprachbefehle per Siri oder Abschließen von unterwegs – das Danalock V3 wird sich nahtlos in Apple Smart Home Plattform einbinden und mit anderen kompatiblen Geräten vernetzen lassen. So können Sie etwa fragen: „Hey Siri, ist die Haustür verschlossen?“ Oder Ihre Haustür aus der Ferne bedienen, falls Sie ein Apple TV-Gerät als Zentrale verwenden.

Danalock V3 Homekit

Die HomeKit-fähige Varinte des Danalock V3 gehorcht aufs Wort – dank Siri. (Bild: Soular GmbH)

Und natürlich sind auch Szenen ein Selbstgänger. Lassen Sie beispielsweise automatisch Ihre vernetzte Beleuchtung im Haus ausschalten, wenn Sie die Haustür abschließen und aktivieren Sie gleichzeitig Ihre Sicherheitskomponenten.

Weitere Infos bekommen Sie auf www.smartlock.de.

About Gerrit Schwerz

Gerrit Schwerz

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.