Home > Systeme > Apple HomeKit > Nuki Smart Lock 2.0: Vernetztes Türschloss jetzt mit HomeKit-Support
Nuki Smart Lock 2.0
(Bild: Nuki)

Nuki Smart Lock 2.0: Vernetztes Türschloss jetzt mit HomeKit-Support

Reichlich Neuigkeiten aus dem Hause Nuki: Mit dem Nuki Smart Lock 2.0 kommt im November eine neue Türschloss-Generation auf den Markt. Neben der Anbindung an Apples Plattform HomeKit gibt es noch viele weitere Features und Updates. Zeigen wir Ihnen jetzt.

Nuki Smart Lock 2.0 im Überblick

Rein optisch hat sich auf den ersten Blick gar nicht so viel getan. Unter der Haube des Nuki Smart Lock 2.0 dafür umso mehr. Das Killer-Feature schlechthin dürfte für Apple-Nutzer die ersehnte Anbindung an HomeKit sein. Siri wird damit also endlich zum Pförtner bzw. kann das Türschloss in HomeKit-Szenen einbinden. Beim Gute-Nacht-Sagen könnte zum Beispiel automatisch die haustür verriegeln und so weiter.

Der neue Türsensor

Sie sind nicht (nur) im Apple-Universum zuhause? Dann geben Ihnen die Österreicher noch ein paar weitere Argumente für das Nuki Smart Lock 2.0. Zu allererst fällt da der neue Türsensor ins Auge. Dadurch erkennt das smarte Türschloss nun den kompletten Status der Tür. Zusaätzlich zu „aufgeschlossen“ und „abgeschlossen“ weiß das Smart Lock nun, ob die Tür offen steht oder geschlossen ist. Sie bekommen dann einen Hinweis, wenn Sie gerade versuchen, die offene Tür abzuschließen. Könnte ganz praktisch sein, oder?

Bluetooth 5 und Zigbee

Genauso wie die Komponenten Nuki Fob und Nuki Keypad bekommt auch das Nuki Smart Lock 2.0 Bluetooth 5 spendiert. Die aktuelle Version des beliebten Funkprotokolls ist schneller und hat eine höhere Reichweite. Sie können das Türschloss per Bluetooth 5 also schon eher bedienen. Praktisch, falls Ihr Landsitz eine etwas längere Einfahrt hat oder Sie im Regen mit Bello im Dauerlauf nach Hause kommen. Dank ZigBee-Integration können Sie das Smart Lock nun auch über diesen Funkstandard mit anderen Geräten oder einer kompatiblen Smart Home Zentrale verbinden und vernetzen.

Höhere Kompatibilität und Leistung

Nuki wollte das Smart Lock schon immer mit möglichst vielen Türen und Schlössern kompatibel machen. Logisch – desto mehr Exemplare lassen sich an den Mann bzw. die Tür bringen. Mit Version 2 kommen Knaufzylinder dazu. Außerdem steckt ein neuer Prozessor im Gerät, sodass die Geschwindigkeit des neuen Türschlosses dreimal so schnell sein soll wie beim Vorgänger.

Preis und Verfügbarkeit

Das Nuki Smart Lock 2.0 wird im November auf den Markt kommen und liegt preislich bei 229 Euro. Das ist genauso viel wie der Vorgänger. Entsprechende Bundles mit der Nuki Bridge soll es ebenfalls geben (299 Euro). Falls Sie das Türschloss der ersten Generation besitzen und wechseln möchten, brauchen Sie wahrscheinlich nicht den vollen Preis hinzulegen. Stattdessen wird das Start-up ein Austausch-Programm starten, zu dem Sie ab Verkaufsstart weitere Infos bekommen werden.

About Gerrit Schwerz

Gerrit Schwerz

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.