Home > Allgemein > Smart Home Bots: Alexa und Co. sind nur der Anfang
Smart Home Bots

Smart Home Bots: Alexa und Co. sind nur der Anfang

Digitale Assistenten laufen mittlerweile auf eigenen Geräten. Amazon Echo und Google Home bereichern den Alltag von immer mehr Nutzern. Doch schon bald könnte noch viel mehr möglich sein – dank weiterer Smart Home Bots.

Smart Home Bots: Eine Plattform, viele Rollen

Es geht mal wieder um Plattformen und Standards, auf die sich alle einigen müssen, können oder sollten. Der Branche eröffnen sich durch Smart Home Bots völlig neue Geschäftsmodelle. Doch gerade in der Anfangsphase haben Bots fürs Zuhause die gleichen Probleme wie andere Geräte: Sie konkurrieren. Das Rennen um die beste Plattform ist bereits in vollem Gange. Und leider gibt es keine Ziellinie wie bei einem Autorennen, sondern wohl eher so etwas wie ein Last Man Standing. Und am Ende bleiben höchstwahrscheinlich nur die großen übrig, die wenige, unterschiedliche Plattformen etablieren konnten – vielleicht so ähnlich wie bei mobilen Betriebssystemen.

Doch je größer das Ökosystem einer Plattform wird, desto mehr Platz für unterschiedliche Smart Home Bots wird es geben. Also solche, die auch gegenseitig etwas miteinander anfangen können. Wir denken hier an Smart Home Bots, die wie Apps für alle gängigen Plattformen entwickelt werden. So könnten innerhalb kürzester Zeit innovative Lösungen massentauglich innerhalb der Plattformen wachsen und gedeihen. Ein Fitnesstrainer zum Beispiel. Oder ein DJ, der ihnen treffsicher das beste Zeug auf die Ohren gibt. Irgendwann wären womöglich auch Teile von Kinder- und Altenbetreuung drin. Intelligente, treue Bots als Träger von echter Verantwortung sozusagen.

Was Smart Home Bots können müssen

Mal von der noch ausstehenden Evolution der Ökosysteme ab: Smart Home Bots müssen sicher und transparent entwickelt werden. Schließlich möchten Sie ganz genau wissen, was Ihr digitales Personal alles tut – und wo seine Grenzen liegen. Im Idealfall bestimmen Sie die Grenzen Ihrer Smart Home Bots einfach selbst. Die Bots müssen also Ihr Vertrauen gewinnen. Und zwar, indem die Hersteller sichere und komfortable Bots erschaffen, die Ihren Vorstellungen entsprechen. Erst dann werden Sie auf die Idee kommen, einem Bot Verantwortung für tatsächlich wichtige Dinge zu übertragen.

 

About Gerrit Schwerz

Gerrit Schwerz

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.