Home > Sanitär > Smart Water & mehr: automatisieren Sie Ihr Bad
Smart Water
(Bild: Dornbracht)

Smart Water & mehr: automatisieren Sie Ihr Bad

Systeme zur Steuerung der Heizung, Überwachungskameras, Rollläden, Türschlösser und Heimkino-Anlagen sind die am meisten verbreiteten Smart Home Lösungen. Auch die Nasszelle, also Ihr Badezimmer, wird zunehmend mit smarter Technik versorgt.

Smart Water

Smarte Technik im Premium-Design: Smart Water von Dornbracht. (Bild: Dornbracht)

Smart Water von Dornbracht erweitert bzw. ersetzt zum Beispiel Ihren Wasserhahn. Warmes und kaltes Wasser werden nicht mehr einfach nur gemischt bis Sie an der Temperatur nichts mehr auszusetzen haben, sondern kommen präzise temperiert aus der Leitung. Die Temperatur lesen Sie selbstverständlich auf einem Display ab. Wenn Sie Smart Water in der Dusche oder Badewanne installieren, haben Sie höchstwahrscheinlich mehrere Wasserauslässe, wie zum Beispiel Wasserhahn und Brause. Smart Water ist in der Lage, eine Choreografie für solche Anwendungssituationen abzuspielen. Besonders deutlich wird der Nutzen in der Dusche mit Seitendüsen. Sie bestimmen, welche Brause wie viel Wasser mit welcher Temperatur ausgibt. Die Premium-Dusche Sensory Sky erlaubt Ihnen, unterschiedliche Duschmodi zu speichern und bei Bedarf „abzuduschen“.

Smart Water

Dank smarter Armaturen können Sie Ihre Badewanne bequem per App einlaufen lassen. (Bild: Viega)

Zur Steuerung Ihrer Badewanne eignet sich die reihe Multiplex E des Herstellers Viega. Ganz im Stile der „klassischen“ Smart Home Systeme haben Sie bei dieser Lösung auch eine App zur Verfügung, um sich zum Beispiel ein Bad einzulassen. Ähnlich wie beim elektrisch verstellbaren Autositz bekommen Sie eine Memoryfunktion für Ihre Badewanne geboten. Temperatur des Wassers sowie Füllstand in der Badewanne bilden das Pendant zur Sitzeinstellung und können für mehrere Nutzer gespeichert und bei Bedarf ganz einfach abgerufen werden. Auch ohne App kommen die Armaturen schon ziemlich futuristisch daher. Die App hat zwar Vorrang, Sie können aber selbstverständlich auch direkt an Ihrer Badewanne, nämlich auf einem Display mit Touchpanel, Ihre gewünschte Wassertemperatur sowie den Wasserstand festlegen. Hat jedoch ein Bewohner die App geöffnet, muss diese zunächst geschlossen werden, bevor die Armatur am Wannenrand sich wieder bedienen lässt.
Auf das Grad genau temperiertes Wasser, die Badewanne vom Sofa aus in Wunschtemperatur und definiertem Füllstand einlaufen lassen, gehört aktuell noch zu den anspruchsvolleren Bad-Komponenten. Wir sind uns jedoch sicher, dass bald nicht mehr bloß Premium-Hersteller die Utensilien für Ihr smartes Badezimmer anbieten werden.

About Gerrit Schwerz

Gerrit Schwerz

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.