Home > Systeme > Trust Smart Home: Neue ZigBee-Station ab Januar
Trust Smart Home
(Bild: Trust)

Trust Smart Home: Neue ZigBee-Station ab Januar

Baumarkt-Funksteckdosen und Hausautomation passen nicht zusammen, oder? Doch, es passt. Wenn Sie zum Beispiel auf das Trust Smart Home setzen und sich die Octopus Internet Station ICS-2000 zulegen, die ab Januar 2016 erhältlich sein wird. Wie smart das werden kann, haben wir uns mal angeschaut.

Wenn wir vom „Baumarkt Smart Home“ sprechen, dann sind damit die Funksteckdosen gemeint, die immer öfter als Dreierpack inkl. Fernbedienung an der Kasse liegen. Süßigkeiten für für den vernetzten Bewohner sozusagen. Allerdings ist solch ein Dreierpack alleine nicht besonders intelligent, sondern lässt sich nur über die mitgelieferte Fernbedienung ansteuern. Der Großteil, wenn nicht alle dieser Funksteckdosen, funkt über 433/868 MHz. Und genau diese Frequenz beherrscht auch das Trust Smart Home. Der beliebte „Alles aus“-Schalter ist also absolut kein Problem, denn im Trust Smart Home können Sie auf Knopfdruck sämtliche Steckdosen deaktivieren. Per Wandtaster oder Smartphone – ganz wie Sie möchten. Licht, Standby-Geräte, Kaffeemaschine und Computer gehen so im Handumdrehen schlafen. Durch die Internetverbindung der Octopus Internet Station ICS-2000 haben Sie auch von außerhalb Zugriff auf sämtliche Komponenten in Ihrem Trust Smart Home.

Funksteckdosen sind super, aber von Automation noch ein ganzes Stück entfernt. Und genau dieses Stück kompensiert die Zentrale im Trust Smart Home. Durch IFTTT-Anbindung können Sie Ihre Funksteckdosen auch mit anderen IFTTT-fähigen Smart Home Geräten vernetzen, Szenarien anlegen und Auslöser festlegen. Obendrein unterstützt die Octopus Internet Station ICS-2000 auch den weit verbreiteten Smart Home Standard ZigBee. Solche Komponenten – dazu zählen Tür-/Fensterkontakte, Bewegungsmelder, Schalter und vieles mehr – können Sie direkt einbinden und dann zum Beispiel das Licht nachts mit Ihren Bewegungsmeldern koppeln. So steht ein eventueller Einbrecher sofort im Rampenlicht.

Die Steuerung erfolgt im Trust Smart Home mit der passenden App für Android- und iOS-Geräte. Die Octopus Internet Station ICS-2000 kommt im Januar 201 auf den Markt und soll rund 160 Euro kosten. Weitere Infos finden Sie direkt beim Hersteller auf www.trust.com

About Gerrit Schwerz

Gerrit Schwerz

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.