Home > Energieversorgung > AlphaEOS: Smarte Heizungssteuerung aus Stuttgart
AlphaEOS

AlphaEOS: Smarte Heizungssteuerung aus Stuttgart

Die AlphaEOS GmbH wurde bereits 2009 gegründet. Ziel: Eine universell einsetzbare Heizungssteuerung erschaffen, die sowohl effizient heizt, als auch leicht zu installieren ist.

Diese Ziele lassen sich nur erreichen, wenn man selbst Hand anlegt: Deshalb liefert AlphaEOS die Zutaten für eine gelungene Heizungssteuerung selbst. Algorithmen werden selbst programmiert und auf die eigens entwickelte Hardware abgestimmt. Die Architektur ist die bekannte aus dem Smart Home: Eine Basisstation funktioniert als Gateway und kommuniziert einerseits intern mit den Komponenten der Heizungssteuerung, andererseits über das Internet mit dem Smartphone oder Tablet des Bewohners.

AlphaEOS lernt selbstständig sein Einsatzgebiet, also die Charakteristik des Gebäudes kennen und optimiert die Heizvorgänge stetig, um letztlich effizient zu heizen. Tagesabläufe und Wetterdaten für den Standort werden in die Kalkulation mit einbezogen.

Die smarte Heizungssteuerung aus Deutschland arbeitet mit dem EnOcean Funkstandard. Dadurch kann AlphaEOS auch mit anderen Smart Home Komponenten kommunizieren und vernetzt werden, die ebenfalls diesen Standard verwenden. Eine Erweiterung mit zusätzlichen Sensoren oder weiterer Technik (zum Beispiel aus dem Bereich der Smart Home Sicherheit) ist damit problemlos möglich. EnOcean ist ein herstellerübergreifender Funkstandard, der auch in anderen Systemen zum Einsatz kommt. AlphaEOS kann mit allen Geräten oder Komponenten, die ebenfalls EnOcean verwenden, kommunizieren und interagieren.

AlphaEOS

AlphaEOS App: Temperatur stets im Griff (Foto: AlphaEOS)

Im Gegensatz zu vielen anderen Smart Home Systemen und im Speziellen auch Thermostaten bzw. Heizungssteuerungen lernt AlphaEOS selbstständig seine Umgebung und den Tagesablauf im Zuhause kennen. Viele andere Systeme müssen manuell die Heizzeiten und Temperaturen vorgesetzt bekommen. Ein weiterer Vorteil ist der abgleich von Wetterdaten aus dem Internet: Gerade bei wechselhaftem Wetter kann sich das vorausschauende Heizen richtig lohnen. Ob sich der Aufpreis dafür allerdings lohnt bzw. wann er sich durch das zusätzliche Einsparpotenzial amortisiert hat, muss jeder für sich und seine Gewohnheiten selbst berechnen. Wer einfach nur sicherstellen möchte, dass seine Heizung abends ausgeht und morgens vor dem Wecker bereits das Zuhause aufgeheizt hat, der fährt mit einer manuellen Smart Home Lösung für die Heizung billiger. AlphaEOS kann etwas mehr und kostet auch etwas mehr – dafür bekommt man jedoch auch vernünftige Qualität und ein System, zukunftssicheres System, das auf einen herstellerübergreifenden Funkstandard setzt.

Weitere Informationen zu AlphaEOS erhalten Sie auf www.alphaeos.com.

About Gerrit Schwerz

Gerrit Schwerz

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.