Home > Allgemein > Buderus und myGEKKO: Neue Wärmeerzeuger für das Smart Home
buderus und mygekko
(Bild: Buderus)

Buderus und myGEKKO: Neue Wärmeerzeuger für das Smart Home

Die Zusammenarbeit zwischen Buderus und myGEKKO trägt Früchte. So lassen sich jetzt weitere Wärmepumpen von Buderus in das Automationssystem integrieren und steuern.

Buderus und myGEKKO: Diese Geräte lassen sich einbinden

Die neuesten Kandidaten für das Smart Home sind neue Wärmepumpen wie zum Beispiel die Logatherm WPL AR, die jetzt nahtlos in myGEKKO eingebunden werden kann. Und weil die Zusammenarbeit zwischen Buderus und myGEKKO nicht erst seit kurzem besteht, sind natürlich auch weitere Aggregate problemlos vernetzbar. Dazu zählt seit einiger Zeit etwa das Gas-Brennwertgerät Logamax plus GB172, das zusammen mit dem Gateway Logamatic web KM200 auch aus der Ferne steuerbar ist.

Und vielleicht kann auch Ihre Heizung durch Buderus und einem System wie myGEKKO smart werden. Denn das Gateway kann auch ältere Geräte auf den technischen Stand von heute bringen. Das liegt an der IP-Schnittstelle. Die hat Buderus im Rahmen des Logamatic EMS plus Regelungssystems in Brennwertgeräte und Wärmepumpen bereits werksseitig verbaut. Falls Ihr Gerät also mit diesem Regelungssystem bestückt ist, brauchen Sie bloß das Gateway nachzurüsten. Und können dann mit Buderus und myGEKKO Ihre smarte Heizung realisieren. Und nicht nur das: Denn mit myGEKKO verwalten Sie nicht nur die Raumtemperatur, sondern auch viele weitere Geräte und Komponenten im Haus. Zum Beispiel Beleuchtung, Multimedia oder Sicherheitssystem.

Weitere Infos zur Zusammenarbeit von Buderus und myGEKKO gibt es auf www.my-gekko.com.

 

 

About Gerrit Schwerz

Gerrit Schwerz

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.