Home > Sicherheit > Cocoon – die unauffällige Sicherheitslösung
Cocoon

Cocoon – die unauffällige Sicherheitslösung

Was sich die Entwickler von Cocoon ausgedacht haben, ist ein kleines Sicherheitssystem, das man sich ins Regal stellen kann und das trotzdem hervorragend funktioniert.

Das kleine Smart Home Device verfügt über allerlei Technik. Diese soll ohne weitere Verkabelung oder externe Sensoren auch die Nachbarräume des Aufstellungsortes zuverlässig überwachen können. Dieses Ansatz fanden auch zahlreiche Unterstützer der Crowdfundingkampagne auf Indiegogo so interessant, dass das Projekt aus Leeds in England nicht nur erfolgreich finanziert wurde, sondern sogar noch eine Menge zusätzliches Kapital sammeln konnte.

Damit Cocoon ohne falsche Alarmmeldungen arbeitet, lernt es sein Zuhause ständig kennen. Vor allem die alltägliche Routine im Haushalt wird dabei erfasst, aber auch vierbeinige Mitbewohner registriert das System und kann zwischen Bello und Einbrecher zuverlässig unterscheiden. Auf die gegen Null gehenden Fehlalarme sind die Entwickler besonders stolz. Um dies zu erreichen, greift Cocoon neben Mikrofon und HD-Kamera auf eine eigens entwickelte Subsound-Sensorik zurück. Diese nimmt Schwingungen und Erschütterungen wahr und gleicht die Messwerte mit den anderen Sensoren ab. Sollte das System einen echten Alarm erkennen, sendet es eine Push-Benachrichtigung auf das Smartphone und signalisiert durch die integrierte Sirene auch vor Ort, dass ein Zwischenfall entdeckt wurde. Wer einfach so neugierig ist, wie es in seinem Zuhause gerade aussieht, hat außerdem die Möglichkeit, über die Smartphone-App auf das Livebild der HD-kamera zuzugreifen.

Die leichte Handhabung (das System lernt von alleine) und das wirklich unauffällige Design von Cocoon sind die Hauptunterschiede zu einem herkömmlichen Sicherheitssystem. Cocoon kommt ohne Fensterkontakte oder sonstige externe Sensoren aus und verrichtet trotzdem zuverlässige Arbeit. Wer neugierig geworden ist, kann bereits jetzt bestellen. Ausgeliefert werden soll Cocoon zwar erst im vierten Quartal 2015, kann aber bereits jetzt zum Vorzugspreis vorbestellt werden. Die erste Charge ist bereits komplett ausverkauft, aber auch beim zweiten Produktionslauf gibt es noch eine Menge Geld zu sparen. Die Geräte aus dem zweiten Lauf sollen ab Februar 2016 ausgeliefert werden.

Weitere Informationen und die Möglichkeit zum Vorbestellen gibt es auf der Indiegogo-Seite von Cocoon

About Gerrit Schwerz

Gerrit Schwerz

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.