Home > Systeme > Cortana im Smart Home: Microsoft-Assistentin bekommt IoT-Features
Cortana im Smart Home
(Bild: Microsoft)

Cortana im Smart Home: Microsoft-Assistentin bekommt IoT-Features

Wenn es um digitale Sprachassistenten für das Smart Home geht, denken Sie wahrscheinlich nicht unbedingt an Cortana von Microsoft, oder? Doch Microsoft legt jetzt nach. In den USA steuert Cortana im Smart Home bereits erste Komponenten.

Cortana im Smart Home: Heimlich, still und leise

Riesige Show zur Einführung, Feuerwerk, überall Plakate und eine dicke Werbekampagne? Nope. Im Gegenteil: Dass Cortana im Smart Home Befehle verteilen kann, hat Microsoft bisher offiziell noch gar nicht bestätigt. Doch in den USA haben Windows-Nutzer kürzlich entsprechende Features in den Cortana-Einstellungen entdeckt. Dort gibt es ein Häuschen-Symbol mit der Bezeichnung „Connected Home“, über das sich die ersten smarten Geräte hinzufügen lassen. Mit dabei sind Philips Hue, SmartThings, Nest, Insteon und Wink. Einmal hinzugefügt, läuft es dann wie bei den anderen digitalen Sprachassistenten auch: Per Sprachbefehl schalten sie etwa das Licht ein oder regulieren die Heizung.

Cortana im Smart Home Connected Home Einstellungen

Einfach in den Einstellungen aufgetaucht und per Schieberegler aktivierbar: Die Connected Home-Features von Cortana. (Bild: Windowscentral.com)

Skills für Cortana im Smart Home

Amazon hat es mit den Alexa Skills vorgemacht. Und auch Microsoft soll Cortana im Smart Home mittels Skills zu größerer Kompetenz verhelfen. Nicht unterstützte Geräte könnten dann einfach per Cortana-Skill eingebunden werden. Plus: Im Zuge der IFA hatten Microsoft und Amazon bereits bekannt gegeben, dass Alexa und Cortana kompatibel zueinander werden. So können Sie dann mit der einen Assistentin auch die mit der jeweils anderen Assistentin verbundenen Smart Home Geräte steuern. Also Cortana sagen, was Alexa tun soll und umgekehrt.

Timing deutet auf Marktstart des ersten Cortana-Lautsprechers hin

Wir erinnern uns ein paar Monate zurück, als der Harman Kardon Invoke angekündigt wurde. Damals hieß es, der Cortana-Lautsprecher käme im Herbst 2017 auf den Markt. Die jetzt veröffentlichten Features sind die ersten Schritte von Cortana im Smart Home und würden zeitlich super mit dem Invoke-Release zusammenpassen. Das Internet munkelt derzeit etwas vom 22. Oktober als Start-Termin. Bleiben wir gespannt.

About Gerrit Schwerz

Gerrit Schwerz

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.