Home > Allgemein > D-Link erobert das smarte zuhause

D-Link erobert das smarte zuhause

Bisher kannte man D-Link eher als Hersteller von günstigen Netzwerkkomponenten wie Hubs oder WLAN-Router, nun wurde die Produktpalette um ganze Reihe Hilfsmittel für das digitale zuhause erweitert. Unter dem Label mydlink Home bietet die taiwanesische Firma eine kleine Familie von WLAN fähigen devices an, die sich mit einer gemeinsamen App ansteuern lassen.

Unterteilt ist das ganze auch bei D-Link in die bekannten Kategorien

  • Sicherheit
  • Bequemlichkeit
  • Energie sparen

An konkreten Produkten gibt es aktuell

  • Netzwerkkamera
  • Funksteckdose
  • Bewegungsmelder
  • Audiostreaming Adapter

mydlink uebersicht

Alle D-Link SmartHome Apparate werden über das heimische WLAN verbunden. Entweder manuell oder auch per WPS, sofern der Heimroter das unterstützt. Der muss übrigens dafür nicht unbedingt vom gleichen Hersteller sein, die Intelligenz steckt in den devices selber bzw. in der den mydlink cloud services. Die Anmeldung an dem Dienst mit allen Geräten ist obligatorisch und danach lassen sich alle Funktionen per iOS- oder Android- App steuern. Und das nicht nur aus dem Heimnetz, sondern auch wenn man mit Smartphone unterwegs im Internet ist.

mydlink_app

Die SmartHome Features sind z.Zt. noch recht rudimentär. Z.B. kann man definieren, dass bei Bewegungserkennung des Bewegungsmelders der Strom einer Steckdose angeschaltet wird oder die schwenkbare Kamera in einen bestimmten Winkel gedreht wird. In naher Zukunft soll es weitere Sensoren wie z.B. Wasser- und Rauchmelder geben. Auch eine Sirene und Fensterkontakte sind schon in der Entwicklung. Außerdem soll Kompatibilität zu IFTTT per Update der App nachgerüstet werden.

Den Ansatz finden wir eigentlich ganz gut und wir freuen uns auf die zukünftigen Erweiterungen der mydlink Home Produktpalette.

Eine kurze Übersicht und aktuelle Preise von Amazon haben wir hier zusammengestellt:

About Frank Thomsen

Frank Thomsen
Schon 1999 gründete Frank Thomsen die "Hausmatic development GmbH", mit dem Ziel einen IP-basierten SmartHome Standard zu etablieren. Damals der Zeit leider zu weit voraus, musste die Entwicklung aus finanzielle Gründen nach ein paar Jahren wieder eingestellt werden. Trotzdem ist er dieser Leidenschaft immer treu geblieben, und ist seitdem u.a. als freier Berater und Autor in Sachen SmartHome tätig. Zudem ist er Geschäftsführer eines Unternehmens für die Entwicklung individueller Softwarelösungen und, gemeinsam mit einem kleinen Team, als selbständiger IT-Berater, insbesondere für Business-Anwendungen in der Apple-Welt, tätig.

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.