Home > Sicherheit > Fibaro Intercom: Smarte Gegensprechanlage mit cleveren Features
Fibaro Intercom
(Bild: Fibaro)

Fibaro Intercom: Smarte Gegensprechanlage mit cleveren Features

Schickes Design, ordentliche Ausstattung und nützliche Features: Die neue Fibaro Intercom bringt fast alles mit, was eine vernetzte Haustür können muss. Wir stellen Ihnen das Teil kurz vor und verraten, welches Detail wir uns noch gewünscht hätten.

Fibaro Intercom im Überblick

Das runde Design macht nicht nur optisch etwas her, sondern hat auch einen praktischen Nutzen. Denn außen sitzt ein drehbarer Ring, über den Sie Ihren Zugangscode eingeben. Das funktioniert wie bei einer Eieruhr bzw. einem Safe – und dank beheiztem Innenleben sogar bei Temperaturen von bis zu -30 Grad. In der Mitte der Fibaro Intercom sitzt ein Weitwinkel-Objektiv, das Ihre Gäste oder die, die es erst noch werden möchten, in Full HD filmt. Per Smartphone App von Fibaro können Sie dann nachsehen, wer vor Ihrer Tür steht und auch Gespräche führen.

Vertreter werden so direkt vom Sofa aus abgewimmelt und Besuch vielleicht schon hereingelassen, wenn Sie selbst noch gar nicht zuhause sind. Denn die Fibaro Intercom lässt sich auch von unterwegs steuern und bedienen. So wissen Sie immer ganz genau, ob und wer bei Ihnen war. Und es wird noch besser: Ihre Besucher können Ihnen auch Videonachrichten hinterlassen, falls Sie die Klingel einmal nicht beantworten können oder möchten. Der Paketbote könnte also zum Beispiel direkt sagen, bei welchem Nachbarn die Sendung liegt, während Sie gerade im Meeting sind und Ihr Smartphone lautlos gestellt haben.

Nachtsicht-LEDs, Näherungssensor, Speicherkarte

Die aufgezeichneten Clips landen verschlüsselt auf einer lokalen Speicherkarte. Sie können Modelle mit bis zu 128 Gigabyte Kapazität verwenden. Eine Anbindung an eine Cloud ist weder vorgesehen, noch nötig. Wann die Fibaro Intercom aufnehmen soll, stellen Sie per App ein. Mit Näherungssensor und Nachtsichtmodus sehen Sie rund um die Uhr alle wichtigen Dinge, die vor Ihrer Haustür passieren.

Wenn man die Fibaro Intercom allein betrachtet, dann wirkt das Konzept schlüssig, praktisch und durchdacht. Doch eine smarte Gegensprechanlage ist nur ein kleiner Teil des vernetzten Zuhauses. Und deshalb hätten wir uns weitere Vernetzungsmöglichkeiten gewünscht – sei es die Verknüpfung mit einem Sprachassistenten oder einer Plattform wie HomeKit oder IFTTT. So könnten beim Nachhausekommen zum Beispiel automatische Szenen ausgelöst werden. Und zwar für jeden Bewohner individuell, denn schließlich können Sie per App pro Bewohner jeweils andere Codes vergeben. Womöglich wird das in Zukunft noch passieren, warten wir es ab.

Die Fibaro Intercom ist über den Fachhandel erhältlich und kostet etwa 900 Euro. Weitere Infos dazu bekommen Sie direkt beim Hersteller auf www.fibaro.com.

About Gerrit Schwerz

Gerrit Schwerz

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.