Home > Allgemein > FRITZ!OS 6.50: Update bringt Smart Home Funktionen
FRITZ!OS 6.50
(Bild: AVM)

FRITZ!OS 6.50: Update bringt Smart Home Funktionen

Hersteller AVM präsentierte mit FRITZ!OS 6.50 jüngst die neueste Version des FRITZ!Box-Betriebssystems. Über 120 Neuerungen sollen an Bord sein – darunter auch Smart Home Funktionen. Wir haben die wichtigsten Infos zum FRITZ!OS 6.50 für Sie.

Warum Sie das neue Design von FRITZ!OS 6.50 lieben werden

Mit der neuen Version wird das Design des FRITZ!Box-Menüs responsive – es passt sich der jeweiligen Displaygröße Ihres Gerätes an. Bislang war der Inhalt auf Desktop-Geräte wie PCs oder Macs ausgelegt. Smartphones und Tablets konnten zwar schon immer auch auf die FRITZ!Box zugreifen, das war allerdings etwas fummelig. FRITZ!OS 6.50 macht durch die neue Oberfläche und dem responsive Design nun auf allen Displaygrößen Spaß.

Mehr Smart Home durch FRITZ!OS 6.50

FRITZ!OS 6.50 ist nicht nur übersichtlicher geworden, sondern bringt auch interessante Features für den Smart Home Bereich mit. So können Sie Ihre FRITZ!Box als Zentrale für eine intelligente Heizungssteuerung nutzen. Dafür brauchen Sie außer FRITZ!OS 6.50 lediglich die vernetzbaren Heizkörperthermostate Comet DECT von Eurotronic. Kostenpunkt: Knapp 60 Euro pro Stück bei Amazon. Einmal mit der „Fritte“ verbunden, können Sie in der Benutzeroberfläche der FRITZ!Box einen Zeitplan mit Heizzeiten und Zieltemperaturen einstellen. So bollern Ihre Heizkörper nie wieder planlos oder werden vergessen. Selbstverständlich war das noch nicht alles: FRITZ!OS 6.50 lässt Sie auch flexibel auf Planänderungen reagieren. Mit der MyFRITZ!App 2 Beta (Android only) können Sie auch von unterwegs auf Ihre Heizkörperthermostate zugreifen und diese steuern. Ideal, wenn Sie mal früher nach Hause kommen oder Ihren Urlaub spontan um ein paar Tage verlängern.

FRITZ!OS 6.50: So erhalten Sie das Update

Falls Sie automatische Updates aktiviert haben, sollten Sie die neue Version automatisch erhalten. Um das Update auf FRITZ!OS 6.50 manuell zu bekommen, rufen Sie in Ihrem Browser http://fritz.box auf und melden sich mit Benutzernamen und Passwort an.

Falls Sie keine Kombination aus Benutzernamen und Passwort vergeben haben, dann tun Sie das direkt. Ansonsten ernten Sie von gesamten ehome-news-Team mindestens eine hochgezogene Augenbraue.

Klicken Sie dann auf „Assistenten“ und starten Sie den Update-Assistenten. Achtung: Das Update ist zunächst nur für die FRITZ!Box 7490 verfügbar. Für die FRITZ!Box 7390 können Sie sich aber eine Beta-Version von FRITZ!OS 6.50 herunterladen. Alle anderen Modelle sollen bis Anfang 2016 mit FRITZ!OS 6.50 versorgt werden.

 

About Gerrit Schwerz

Gerrit Schwerz

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.