Home > Systeme > QIVICON > IFA 2015: Qivicon stellt neue Partner und Geräte vor
Qivicon
(Bild: Qivicon)

IFA 2015: Qivicon stellt neue Partner und Geräte vor

Qivicon, die Smart Home Plattform der Deutschen Telekom, wird um einige neue Partner und Lösungen reicher. Auf welche zusätzlichen Funktionen Sie sich freuen dürfen, erfahren Sie jetzt.

Pünktlich zur IFA hat die Deutsche Telekom die Smart Home App erweitert. Mit der neuen Version können Sie jetzt das Lightify System von Osram direkt in das Qivicon Smart Home einbinden. Ebenfalls neu: Die Integration von allen Miele@home Geräten. So muss unter anderem niemand mehr schnell nach Hause, weil die Milch überkochen könnte. Außerdem haben Sie nun die Möglichkeit, Ihr Telekom Smart Home System vom Handgelenk aus zu bedienen: Sowohl auf Samsung Smartwatches, als auch auf der Apple Watch funktioniert die App. Benachrichtigungen im Alarmfall oder das schnelle Aktivieren oder Deaktivieren von einzelnen Szenen gehen damit noch leichter vonstatten. Und zu guter Letzt noch eine gute Nachricht für alle BMW-Fahrer: Die neue Smart Home App ist mit BMW ConnectedDrive nutzbar. Alle Funktionen können Sie noch nicht per Auto steuern, aber einige ausgewählte, darunter zum Beispiel die Regulierung Ihrer Heizung.

Und jetzt zu den neuen Partnern: Noch einmal bestätigt wurde Kärcher, die für 2016 einen smarten Bewässerungsautomaten angekündigt haben. Außerdem wird es neue Produkte im Bereich Sicherheit geben. Das schwedische Unternehmen Assa Abloy plant, 2016 eine Qivicon-kompatible Sicherheitslösung auf den Markt zu bringen. Im Fokus steht ein smartes Schloss, dass Nutzer per Smartphone bedienen können. Das kommt Ihnen bekannt vor? Uns auch, denn dieselbe Firma hat bereits eine ähnliche Lösung für das RWE SmartHome angekündigt. Lassen wir uns überraschen, ob und welche Unterschiede es geben wird.

Besonders zuhause kann das Smartphone als Haussteuerungszentrale schnell lästig werden. Bis es aus der Hosentasche gezogen, entsperrt und die App geöffnet ist, friert gefühlt die Hölle zu. Damit ist Schluss, denn der neue Partner in Sachen Fernbedienung ist ein echter Experte auf diesem Gebiet: Logitech. Künftig werden Sie mit allen Harmony Hub-basierten Fernbedienungen (oder auch der Harmony App) zusätzlich Qivicon Komponenten steuern können.

Und dann gibt es noch zwei neue Partner im Vertrieb: Hierzulande bietet der Ökostromanbieter Entega ab Herbst die Qivicon Home Base inklusive einer monatlichen Nutzungslizenz für die Entega Smart Home App an. In Österreich vertreibt die eww-Gruppe bereits seit Juni neben einer eigenen App Starterpakete für Sicherheit und Energie an, die individuell erweiterbar sind. „Wir freuen uns, dass wir unseren Kunden auf Basis der QIVICON-Plattform die beste am Markt verfügbare Smart Home-Lösung anbieten können“, sagt Florian Niedersüß, Vorstandssprecher der eww Gruppe.

Weitere Infos zu Qivicon haben wir hier für Sie zusammengestellt. Die Webseite der Plattform erreichen Sie unter www.qivicon.com.

About Gerrit Schwerz

Gerrit Schwerz

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.