Home > Sicherheit > iHaus Rauchmelder: Ja wo brennt es denn?
ihaus rauchmelder
(Bild: iHaus AG)

iHaus Rauchmelder: Ja wo brennt es denn?

Was piept in grellen Tönen, wenn die Batterien leer sind und ist mittlerweile in fast allen Bundesländern Pflicht? Rauchmelder. Und weil herkömmliche Modelle außer leeren Batterien im Alltag nicht viel vorzuweisen haben, gibt es jetzt den iHaus Rauchmelder. Was das Gerät alles kann, erfahren Sie jetzt.

iHaus Rauchmelder – smarte und detaillierte Daten, schnelle Alarme

Anstatt einfach nur nach dem nächsten Brand Ausschau zu halten, kann der neue iHaus Rauchmelder viel mehr. Denn das smarte Teil lässt sich vernetzen und liefert Ihnen dadurch weitere Daten auf die ebenfalls recht neue iHaus 2 App. Dadurch haben Sie zum Beispiel die Raumtemperatur und Status Ihrer Rauchmelder immer im Blick. Und das Beste: Die Teile jaulen Ihnen nicht die Ohren voll, wenn der Saft ausgeht, sondern teilen Ihnen das ebenfalls per Push-Benachrichtigung mit. Und auch für den Fall einer Verschmutzung des Sensors nutzt der iHaus Rauchmelder den App-Kanal. Zwar liegt die vorsorgliche Reinigung alle vier Wochen an, aber dafür sind die Geräte auch stets top in Schuss. Und darauf kommt es bei solch wichtigen Sensoren ja auch an, oder?

Und im Brandfall?

Bei einem Brand sorgt der iHaus Rauchmelder für ganz genaue Alarme. Die einzelnen Räume lassen sich benennen, sodass Sie die Ursache sofort orten können. Und dank Vernetzung gibt der Rauchmelder den Alarm auch an andere Geräte weiter, die Sie dann ebenfalls warnen. Vorausgesetzt natürlich, dass diese Geräte (noch) nicht selbst brennen. Und zum Kreise dieser Warnhelfer gehören zum Beispiel smarte Leuchten oder Ihre vernetzte Musikanlage. Doch über Ihre Boxen dröhnt dann kein schriller Sirenenton. Stattdessen informiert das System Sie per Sprache, wo genau es brennt. So verfallen Sie nicht einfach nur in blinde Panik, sondern können womöglich umgehend gezielte Gegenmaßnahmen einleiten. Und falls Ihr Haus sich entschließt, ohne Ihr Beisein abzubrennen, dann kann der iHaus Rauchmelder Ihnen nicht nur eine Push-Mitteilung, sondern auch parallel noch eine E-Mail schicken. Sicher ist sicher. 🙂

Zum Betrieb benötigen Sie mindestens einen iHaus Rauchmelder, aber auch noch ein zusätzliches Gateway. iHaus bietet Bundles von 1 bis 6 Rauchmeldern inklusive solch einem Gateway an. Die kleinste Ausführung hat eine unverbndliche Preisempfehlung von 139 Euro.

Weitere Infos zum iHaus Rauchmelder bekommen Sie auf www.ihaus.de.

About Gerrit Schwerz

Gerrit Schwerz

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.