Home > Systeme > iHaus und Netatmo: Kameras ab sofort per iHaus App steuerbar
iHaus und Netatmo
(Bild: iHaus AG)

iHaus und Netatmo: Kameras ab sofort per iHaus App steuerbar

Mit dem letzten App-Update sind weitere IoT-Kameras dazugekommen: iHaus und Netatmo Cams funktionieren ab sofort miteinander. So können Sie Welcome und Presence in lokale Smart Home Szenen einbinden.

iHaus und Netatmo Cams miteinander verbinden

Wer bereits Netatmo Cams betreibt, braucht nichts weiter zu tun, als sich im gleichen WLAN mit dem Smartphone anzumelden und die aktuelle iHaus App zu starten. Dann können Sie nämlich über das Pluszeichen neue Geräte und Dienste hinzufügen. In der Liste finden Sie nun auch den passenden Eintrag für die Netatmo Cams. Sie müssen sich einmalig mit Ihrem Netatmo-Account authentifizieren und danach können Sie Ihre Kameras per iHaus App verwalten.

iHaus und Netatmo Trigger konfigurieren

Links das Kamerabild als Thumbnail, in der Mitte und rechts die Vernetzungsmöglichkeit.

Wer sich nicht nur die Bilder bzw. den Livestream anschauen möchte, kann das Erkennen einer bestimmten Person auch als Trigger nutzen. Legen Sie dazu einfach ein neues SUM-IT[UP] an und wählen Sie eine der Cams als Trigger. Anschließend tippen Sie den Namen der Person ein (=Name in der Netatmo App). Zum Schluss bestimmen Sie dann noch, was beim Erkennen dieser Person in Ihrem Smart Home passieren soll.

iHaus und Netatmo haben keine neue Partnerschaft geschlossen: Wer eine Wetterstation der Franzosen einsetzt, kann diese bereits seit längerer Zeit ebenfalls über die iHaus App mit weiteren Geräten vernetzen.

Die iHaus App bekommen Sie kostenlos im App Store und auf Google Play.

About Gerrit Schwerz

Gerrit Schwerz

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.