Home > Beleuchtung > Im Test: Avea Flare – das wasserdichte Stimmungslicht
Avea Flare EM 2016
(Bild: Elgato)

Im Test: Avea Flare – das wasserdichte Stimmungslicht

Mit der Avea Flare von Elgato zieht ein smartes Stimmungslicht bei Ihnen ein. Wir haben die per Bluetooth Low Energy vernetzte RGB-Beleuchtung für Sie ausprobiert.

Avea Flare: Unpacking-Protokoll

Im Lieferumfang der Avea Flare finden Sie neben dem Ladesockel, dem Netzteil und der Lampe selbst nur einen kleinen Willkommens-Flyer. Sie mögen sich bitte in Ihren App Store bewegen und nach „Elgato Avea“ suchen und anschließend den Power-Knopf auf der Unterseite der Lampe drücken. Keine dicke Gebrauchsanweisung und kein Garantieheftchen mit dünneren Seiten als ein Gesangbuch – beides würde ohnehin im Müll landen oder im Karton vegetieren. Denn mehr als die App zu installieren und das Smartphone mit der Lampe zu verbinden, ist nicht notwendig. Hinweis an die Tablet-Nutzer: Die Avea-App ist für Smartphones entwickelt. In unserem Test mit einem Android-Tablet (Galaxy Tab 10.1 P7500 mit Android 5, uraltes Teil) ließ sie sich nicht über den Play Store installieren, sondern es hätte einer manuellen Installation der APK benötigt.

Avea Flare Karton

So ist die Avea Flare verpackt. (Bild: Elgato)

Avea Flare: Erste Schritte

Nach dem ersten App-Start wird sofort nach Avea-Lampen in Bluetooth-Reichweite gesucht. Der Kopplungsvorgang dauert insgesamt ungefähr eine halbe Minute und dann können Sie loslegen. 10 so genannte Lichtstimmungen, ein Lichtwecker und Einzelfarben stehen zur Verfügung. Lichtstimmungen sind Farbwechsel, deren Helligkeit und Lebendigkeit Sie per Schieberegler festlegen können. Bei Einzelfarben können Sie anstatt der Lebendigkeit des Farbwechsels die jeweilige Nuance des Farbtons verändern. Also das Weiß beispielsweise wärmer oder kälter regulieren oder das Grün in Richtung Türkis gehen lassen. Sie wissen schon. Beim Lichtwecker wird zwischen Licht und Wecker getrennt. Denn die Avea Flare ist eine Lampe ohne Lautsprecher. Folglich übernimmt Ihr Smartphone das morgendliche Getöse – und zwar entweder mit dem vorgegebenen Vogelgezwitscher oder einer Audio-Datei Ihrer Wahl. Dazu muss Ihr Smartphone entsprechend eingeschaltet, Bluetooth aktiviert sein und sich die Lampe in Reichweite befinden.

Avea Flare Lichtstimmungen

Schlecht mit der Kamera einzufangen: Die Avea Flare strahlt nicht nur farbiges Licht ab, sondern erstrahlt auch selbst im jeweiligen Farbton. Höhe: etwa 22 Zentimeter.

Avea Flare im Alltag

Die Akkulaufzeit ist mit bis zu 8 Stunden angegeben. Das haben wir nicht mit der Stoppuhr nachgemessen, aber gefühlt hält sie sogar ein wenig länger. Denn anstatt sich mit romantischen Lichtstimmungen in den siebten Himmel zu fühlen, haben wir die Avea Flare in den Arbeitsalltag im Home Office integriert. Soll heißen: Arbeitszimmertür zu, Avea Flare davor positioniert und mit den Farben Rot und Grün die Verfügbarkeit für Mitbewohner angezeigt. Bluetooth Low Energy funktioniert nämlich auch hervorragend durch Wände und geschlossene Türen. Erst nach zwei Tagen kam eine Push-Benachrichtigung auf das Smartphone-Display und die Ladestation inklusive Netzteil musste ausgepackt werden. Not bad. Das Aufladen funktioniert drahtlos, im Prinzip wie bei einer elektrischen Zahnbürste: Netzteil anschließen, Lampe auf der Station positionieren und fertig. Könnte man im Prinzip auch dauerhaft in der Form betreiben, allerdings ist das Ladekabel schwarz und alle anderen Komponenten in Weiß gehalten. Wer auf den komplett einheitlichen Look Wert legt, verzichtet auf diese Lösung, schließlich hält der Akku der Flare länger als die meisten Partys. Während des Ladens kann die Avea Flare selbstverständlich benutzt werden. Apropos Party: wenn Sie Ihre Gartenparty mit smarten Stimmungslichtern aufmotzen möchten, können Sie die Avea Flare auch aufhängen. An der Unterseite lässt sich ein Metallbügel aufklappen, an dem die Lampe dann verkehrt herum angehängt werden kann.

Avea Flare Unterseite Ladestation

Links die Unterseite mit ausgeklapptem Bügel, rechts die Ladestation.

Fazit zur Avea Flare von Elgato

Nach einer Woche Betrieb leistet die Avea Flare ausgezeichnete Dienste, die zur Entspannung beitragen (Tür zu, Lampe Rot, Ruhe). Der eigentliche Zweck von stimmungsvoller Beleuchtung ist ebenfalls gegeben und lässt sich ganz einfach per App steuern. Dank IP65-Einstufung (staubdicht, wenig Nässe) eignet sie sich bei schönen Abenden auch für draußen und verschönert Gärten, Terrassen und Balkone – entweder alleine oder mit bis zu 9 weiteren Aveas im Kollektiv. Als Ersatz für bestehende (Aufräum-)Beleuchtung hat ein einzelnes Exemplar mit 60 lm auch mit kaltweißem Licht allerdings zu wenig Bums. Wir würden Ihnen ein Exemplar pro etwa 10 Quadratmeter „Beleuchtungsfläche indoor“ empfehlen, um die jeweilige Lichtstimmung absolut dominieren zu lassen. Kostenpunkt: Rund 100 Euro pro Stück, zum Beispiel auf Amazon.

Schreiben Sie uns in die Kommentare, wenn Sie zur Avea Flare in Verbindung mit Android-Smartphones noch etwas wissen möchten.

About Gerrit Schwerz

Gerrit Schwerz

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.