Home > Systeme > Lenovo Smart Home Essentials: Licht, Kamera, Action?
Lenovo Smart Home Essentials
(Bild: Lenovo)

Lenovo Smart Home Essentials: Licht, Kamera, Action?

Lenovo startet mit Smart Home Essentials eine neue Produktserie. Mit an Bord sind smarte Beleuchtung, eine Sicherheitskamera und – als gebe es noch nicht genug davon – vernetzte Zwischenstecker. Das schauen wir uns mal kurz an.

Licht und Kamera der Lenovo Smart Home Essentials

Wie der Name schon vermuten lässt, handelt es sich bei den Lenovo Smart Home Essentials um die wesentlichsten Teile eines Smart Home Systems. In Bezug auf die Nachfrage mag das stimmen und deshalb gibt es mit der Lenovo Smart Bulb und der Smart Camera gleich zwei ziemlich beliebte Smart Home Produkte zu kaufen. Das Sortiment dürfte vor allem für Einsteiger interessant sein, denn preislich tritt die E27-Lampe eher gegen Ikea Trådfri als Philips Hue an. Für etwa 30 US-Dollar bekommen Sie ab November 2018 eine 15.000 Stunden leuchtende LED-Birne, die sich dimmen lässt und das Weißspektrum von warm bis kalt abdeckt.

Die Smart Camera erscheint ebenfalls ziemlich solide. Soll heißen: Keine innovativen Features, aber eben auch keine erkennbaren No-Gos. Sie können die Linse um 355 Grad horizontal und 120 Grad vertikal drehen, im Nachmodus bietet die Cam eine Sichtweite von bis zu 20 Meter und informiert Sie dank Bewegungsmelder, sobald sich etwas tut. Per Zwei-Wege-Audio können Sie auch mal kurz zuhause reinhorchen und auch Gespräche führen. Gesteuert wird die Lenovo Smart Camera selbstverständlich per Smartphone App. Marktstart der Cam ist für das erste Quartal 2019 angesetzt. Dann soll ein Exemplar mit etwa 100 US-Dollar zu Buche schlagen.

Der Zwischenstecker

Fühlen Sie sich manchmal auch wie Dagobert im Geldspeicher, wenn Sie kurz mal online nach vernetzten Zwischensteckern suchen? Jedenfalls wird das Angebot mit dem Lenovo Smart Plus um eine Variante breiter. Seiner Konkurrenz steht das im November erscheinende Teil auf den ersten Blick ins nichts nach. Für rund 30 US-Dollar können Sie dann angeschlossene Geräte auch per Smartphone steuern.

One more thing

Zum Schluss noch der obligatorische Hinweis auf Sprachassistenten: Die Lenovo Smart Essentials lassen sich auch mit gesprochenen Kommandos befehligen. Sowohl Amazon Alexa als auch Google Assistant leiten Ihre Anweisungen an das entsprechende Gerät weiter. Also alles ganz normal. Wir informieren Sie, sobald es die Lenovo Smart Essentials zu kaufen gibt.

About Gerrit Schwerz

Gerrit Schwerz

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.