Home > Allgemein > Luna: Ihr smartes Bett wird Wirklichkeit
Luna
(Bild: Luna Sleep)

Luna: Ihr smartes Bett wird Wirklichkeit

In Zukunft wird Ihr Bett die ersten Vorgänge des Tages im Smart Home in die Wege leiten – Luna, der smarte Bettbezug misst, steuert und ist voll integrierbar.

„Laken“ wird Luna bei weitem nicht gerecht, dafür sind die Smartfunktionen viel zu umfangreich. Unzählige Sensoren in dem smarten Bettbezug sollen dafür sorgen, dass Sie hervorragend schlafen und morgens fit aus dem Bett kommen. Dazu können Sie zum Beispiel Ihre bevorzugte Schlaftemperatur angeben. Luna kümmert sich dann um den Rest und heizt Ihre Matratze entsprechend vor – dank Auto Schedule, also automatischem Zeitplan, gelingt das mit der Zeit immer besser, sodass Sie sich nach kurzer Zeit um die Temperatur im Bett keine Sorgen mehr machen müssen – sofern Sie eine halbwegs konstante Zeit haben, zu der Sie ins Bett gehen. Während Sie schlafen, trackt Luna Ihre Schlafphasen und Ihren Bio-Rhythmus. Morgens erkennt der schlaue Bettbezug den idealen Zeitpunkt, um Sie aufzuwecken.

Noch mehr Komfort bereitet Luna Ihnen durch Integration in Ihr Smart Home System: Lockitron, emberlight, Beep und Google Nest Produkte lassen sich von Luna ansteuern. Außerdem ist der Automatisierungsdienst IFTTT kompatibel mit Luna. Wenn Sie sich ins Bett legen, könnte Ihr Zuhause also bald vollkommen automatisch in den Nachtmodus wechseln, Lichter ausschalten, Temperatur herunterregeln und bei Bedarf auch einen „Gute Nacht“-Tweet versenden.

Luna kommuniziert per Wi-Fi und wird per iPhone- oder Android-App eingerichtet. Im Interface der App können Sie die Konfiguration ändern oder sich die gemessenen Schlafdaten zu Gemüte führen. Sobald die ersten Exemplare von Luna versendet werden, wird es die App zum Download geben. Das soll im August dieses Jahres der Fall sein. Für Entwickler wird es eine offene Schnittstelle geben, um eigene App-Ideen in die Tat umsetzen zu können.

Luna

Bett beziehen und gleichzeitig smart machen: Luna kommt im August 2015 auf den Markt. (Bild: Luna Sleep)

Aktuell befindet sich Luna noch in der Anfangsphase – das Konzept hat allerdings schon tausende Unterstützer überzeugen können. Die Crowdfunding-Kampagne auf Indiegogo sollte bis zum 26. Februar mindestens 100.000 Dollar einbringen. Schon weit vorher wurde die halbe Million Dollar erreicht, Tendenz steigend. Auf der Projektseite können Sie Luna direkt vorbestellen und 20 Prozent vom angepeilten Verkaufspreis sparen. Je nach Größe fallen 199 bzw. 219 Dollar dafür an, für internationalen Versand kommen noch einmal 50 Dollar hinzu. Nicht ganz billig für ein „Laken“, aber im Vergleich zu anderen Smart Home Geräten durchaus realistisch, wie wir finden.

Weitere Informationen zu Luna und dem Fortschritt des Projekt bekommen Sie auf der Indiegogo-Projektseite.

About Gerrit Schwerz

Gerrit Schwerz

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.