Home > Energieversorgung > Smappee: Intelligenter Strommesser aus Belgien
Smappee
(Bild: Smappee)

Smappee: Intelligenter Strommesser aus Belgien

Mit Smappee wissen Sie immer über Ihren Stromverbrauch Bescheid – in Echtzeit. Wir stellen Ihnen das Smart Metering Tool vor, mit dessen Hilfe Sie Stromfresser im Handumdrehen identifizieren können.

Ihr Hauptziel beim Messen Ihres Stromverbrauchs ist vermutlich die Identifizierung von Stromfressern bzw. Ihren Stromverbrauch zu reduzieren. Das gelingt Ihnen ab sofort ohne großen Aufwand, denn um Smappee in Betrieb zu nehmen, benötigen Sie bloß ein einziges Gerät. Die sogenannte Smappee Box. Diese können Sie in zwei verschiedenen Varianten bekommen. Eine davon eignet sich auch zur Messung Ihrer selbst erzeugten Energie durch Solaranlagen.

Wie funktioniert Smappee nun? Ganz einfach: Ein Algorithmus erkennt alle Ihre Stromerbraucher und kann sie voneinander unterscheiden. Logisch: Jedes Gerät verbraucht unterschiedlich viel und lange Strom. Deshalb müssen Sie auch nicht an jeden zu überwachenden Verbraucher eine Komponente klemmen. Sie brauchen lediglich WLAN-Empfang in der Nähe Ihres Hauptsicherungskastens. Bevor Smappee fest installiert wird, verbinden Sie es mit Ihrem WLAN. Nun kann der eigentliche Installationsvorgang losgehen. Achtung: Sie könnten die Installation selbst vornehmen – eine bebilderte Anleitung führt Sie da durch, aber: Sie sollten aus versicherungstechnischen Gründen einen Fachmann übernehmen lassen.

Direkt nach der Installation ist noch kein Smart Metering möglich, weil Smappee Ihr Zuhause mitsamt allen Stromverbrauchern zunächst einmal kennenlernen muss. Je nachdem, wie viele Verbraucher Sie haben, kann dieser Lernvorgang durchaus auch ein paar Tage Zeit in Anspruch nehmen. Sobald Smappee einen neuen Verbraucher erkennt, bekommen Sie das auf dem Display Ihrers Smartphones oder Tablet angezeigt. Anschließend benennen Sie das Gerät nach Belieben. Mit Ihrem Smartphone haben Sie noch eine weitere Möglichkeit, Smappee zu benutzen: Smarte Funksteckdosen. Smart bedeutet in diesem Fall, dass Sie die sogenannten Komfortstecker über Ihr Smartphone bedienen können – auch von außerhalb Ihres eigenen WLANS. Eine kleine Pille haben Sie jedoch zu schlucken: Smappee funktioniert ausschließlich cloud-basiert. Alle Ihre Verbrauchsdaten landen in der Smappee-Cloud und werden dort gespeichert. Der Anbieter verspricht zwar, Ihre Daten sicher aufzubewahren und keinen Unfug damit zu treiben, eine reine Offline-Lösung ist jedoch nicht vorgesehen. Sollte bei Ihnen mal das Internet ausfallen, speichert Smappee die gemessenen Daten aber weiterhin auf einem internen Speicher.

Sie können Smappee online bestellen: Für einen Energiemonitor und einen Komfortstecker zahlen Sie 207,05 Euro inklusive Versand nach Deutschland. Weitere Komfortstecker können Sie im 3er-Pack (34,95 Euro) oder 6er-Pack (59,95 Euro) dazu kaufen.

Weitere Informationen zu Smappee bekommen Sie auf www.smappee.com

About Gerrit Schwerz

Gerrit Schwerz

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.