Home > Allgemein > Smart Home Beliebtheit: Würden Sie gerne im vernetzten Zuhause wohnen?
Smart Home Beliebtheit

Smart Home Beliebtheit: Würden Sie gerne im vernetzten Zuhause wohnen?

Hört man sich in Deutschland um, so steigt die Smart Home Beliebtheit. Eine von Coqon in Auftrag gegebene, repräsentative Studie bestätigt den Wunsch der überwiegenden Mehrheit, in einem vernetzten Zuhause zu leben.

Smart Home Beliebtheit steigt – kommt jetzt der Boom?

Satte 74 Prozent der Befragten gaben an, zukünftig gerne in einem Smart Home nach eigenen Vorstellungen leben zu wollen. Logisch, die Vorteile machen das Leben einfacher, füttern das Sparschwein und sichern das Zuhause zu einem vergleichsweise erschwinglichen Preis ab. Doch warum hängt man hierzulande im internationalen Vergleich hinterher? Das lässt sich wahrscheinlich am einfachsten mit den Antworten auf die zweite Frage klären. Denn dass die Smart Home Beliebtheit bisher zu wünschen übrig ließ, liegt wahrscheinlich an vermeintlichen Kleinigkeiten, die mit der Funktion der verschiedenen Geräte nur wenig zu tun haben: Datensicherheit zum Beispiel. So sind für 83 Prozent der Befragten Datensicherheit und Datenschutz elementar. Intransparente Systeme mit Cloud-Anbindung werden womöglich kategorisch abgelehnt. Ein Smart Home System sollte offenbar weder Daten in die Welt schicken, noch (leicht) angreifbar sein. Meldungen über kompromittierte Smart Home Gateways, die Einbrechern wortwörtlich als Türöffner dienen können, erhöhen die Skepsis eher. Allerdings: Knapp ein Viertel wäre bereit, mehr als 2.000 Euro für ein vernetztes Zuhause auszugeben, wenn es den eigenen Kriterien entspräche. 79 Prozent aller Teilnehmer erwartet jedoch, dass das System nach der einfachen Installation zuverlässig im Hintergrund läuft, ohne dass sie sich weiter damit beschäftigen müssen.

Und bei wem ist die Smart Home Beliebtheit am größten? Auch das hat die Studie berücksichtigt. Das Ergebnis: Damen aus der Generation Y, also die 18- bis 35-Jährigen Frauen, interessieren sich mehr als alle anderen Altersgruppen und Männer gleichen Alters für das Thema Smart Home. Ganz oben auf der Skala der Smart Home Beliebtheit stehen Sicherheitsfunktionen. Insbesondere Push-Meldungen, die umgehend über Einbruch, Feuer und Wasserschäden informieren, sind überdurchschnittlich interessant.

 

 

About Gerrit Schwerz

Gerrit Schwerz

One comment

  1. Wow, dass so viele bereit wären, bis zu 2000 Euro für das SmartHome auszugeben, hätte ich ja nicht gedacht. Sind sie noch zu misstrauisch (was auch etwas verständlich ist), können sie ja erstmal mit dem Umrüsten der Heizungssteuerung beginnen, bevor sie diverse andere Geräte austauschen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.