Home > Allgemein > Vorerst kein Steuerzuschuss für Sanierung

Vorerst kein Steuerzuschuss für Sanierung

Schon im Dezember hatten sich die Ministerpräsidenten zusammen mit unserer Kanzlerin auf einen Steuerbonus für Gebäudesanierungen geeinigt. Vor allem Energiesparen sollte durch Steuervorteile gefördert werden. Zwischen 10 und 25 Prozent der Ausgaben für Sanierung sollten rückwirkend an Januar von der Steuerlast abgezogen werden können, das ganze über 10 Jahre verteilt.

Maßnahmen könnten z.B. das Anbringen von Dämmung, der Austausch der Fenster aber auch die Installation einer neuen (natürlich auch „smarten“) Heizung sein.

Die SPD hat jüngst ihre Fraktionsmitglieder informiert, dass diese Pläne gestoppt werden sollen. Lt. dpa habe „man sich im Koalitionsausschuss nun doch nicht darüber einigen können“. Wie schade…

 

About Frank Thomsen

Frank Thomsen
Schon 1999 gründete Frank Thomsen die "Hausmatic development GmbH", mit dem Ziel einen IP-basierten SmartHome Standard zu etablieren. Damals der Zeit leider zu weit voraus, musste die Entwicklung aus finanzielle Gründen nach ein paar Jahren wieder eingestellt werden. Trotzdem ist er dieser Leidenschaft immer treu geblieben, und ist seitdem u.a. als freier Berater und Autor in Sachen SmartHome tätig. Zudem ist er Geschäftsführer eines Unternehmens für die Entwicklung individueller Softwarelösungen und, gemeinsam mit einem kleinen Team, als selbständiger IT-Berater, insbesondere für Business-Anwendungen in der Apple-Welt, tätig.

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.