Home > Energieversorgung > Wattcher: Smart Energiesparen mit Tools aus Holland
Wattcher
(Bild: Wattcher)

Wattcher: Smart Energiesparen mit Tools aus Holland

Sie verschwenden gerade Energie. Also Strom. Also Geld. Davon gehen wir zumindest einmal aus. Vielen geht es genauso und fast jeder möchte das ändern. Eine entspannte und zugleich smarte Weise, um Energie zu sparen, ist Wattcher. Hier ein kurzer Überblick über die Geräte.

Ein kleiner Installationsaufwand liegt vor Ihnen, wenn Sie Wattcher in Betrieb nehmen möchten. Wattcher liest Ihren Stromverbrauch nämlich direkt am Zähler ab. Der Sender kommt mit elektromechanischen Zählern und Impulszählern klar. Infrarot ist auch kein Problem. Die Installation ist in den meisten Fällen ein Kinderspiel: Auf den Zähler bringen Sie den Klettstreifen an, kletten das kleine Teil des Senders drauf und verbinden es mit dem größeren Teil. Das hängen Sie frei an die Wand. Im größeren Teil haben Sie einen Schalter zur Verfügung. Den schieben Sie im Falle eines elektromechanischen Zählers nach links, für den Impulszähler nach rechts. Der Sender baut eine Verbindung zum Wattcher Datalogger auf. Dieses Gerät klemmen Sie per LAN-Kabel an ihren Router. Dabei haben Sie zwei Bedingungen zu erfüllen. Der Abstand zwischen Wattcher Datalogger und Router darf nicht mehr als 20 Meter betragen. Die Entfernung zwischen Sender und Datalogger sollte nicht über mehr als 3 Etagen gehen. Je mehr Stahlbeton Sie verbaut haben, desto dichter sollten beide Geräte zusammenstehen. Hier das Installationsvideo:

Was können Sie nun mit Wattcher anstellen? Das System misst Ihren Stromverbrauch. Durch Ergänzungen wie das Wattcher Display haben Sie fortan Ihren Stromverbrauch im Blick. Das Display stecken Sie einfach in eine Steckdose und bekommen dann angezeigt, wieviel Strom gerade verbraucht wird. Je mehr Sie verbrauchen, desto heller leuchtet und desto schneller pulsiert die Anzeige. Strom verbrauchen kann also auch Stress verursachen. Da Sie höchstwahrscheinlich nicht dauerhaft vor Ihrem Wattcher Display sitzen und alle elektrischen Verbraucher kontrollieren, gibt es Watter Online und Wattcher Mobile. Deshalb auch die Internetanbindung des Wattcher Dataloggers. Die Plattform Wattcher Online lässt Sie alle Daten anzeigen und analysieren. Zusätzlich erhalten Sie Tipps und Vorschläge zum Energiesparen oder können Ihre eigenen Empfehlungen im Forum von Wattcher loswerden. Die App Wattcher Mobile zeigt Ihnen Wochen- und Tagesverbrauch an. Sind Sie im Soll, dann wird der Balken rot. Als waschechter Energiesparer unterbieten Sie selbstverständlich Ihre eigenen Ziele und haben einen dauergrünen Balken auf Ihrem Smartphone oder Tablet. Die Wattcher App bekommen Sie für Android, iOS und Windows Phone.

Das komplette Wattcher Set bestehend aus 3 Wattcher Displays und dem Dataloggerset bekommen Sie im Shop auf wattcher.de für 169 Euro. 9,08 Euro kommen nochmal für den Versand nach Deutschland obendrauf. Einzeln sind die Komponenten natürlich auch nachbestellbar.

About Gerrit Schwerz

Gerrit Schwerz

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.